Empfehlung zum Flottenmenü + Grundlegendes zu PvP-Strategie, Empfehlung zum Flottenmenü + Grundlegendes zu PvP-Strategie

Post  Post #1 
Reputation 27
Group toss Alliance OnlyOneTeam4Rever 34 96 302 Points 2 132 528 Messages 359
Das neue Jahr hat angefangen, und es wird Zeit für ein warmes Lichtlein am Sternen-Himmel.... und ja, mit dem Beitrag werde ich meinen Beliebtheitsgrad wie auch meinen Unbeliebtheitsgrad erhöhen....
Ich war schwer am überlegen, ob ich diese kommenden Informtionen euch zukommen lassen soll - oder nicht... Aber, auf der anderen Seite will ich doch eine gewisse Fairness in dieser Galaxie schaffen - und der Unwissende ist trotz seines eigenen logischen Denken Anhand einiger schnell aufgeschnappter Informationen und vielleicht noch Erfahrungen aus anderen Spielern, trotzdem leider Opfer, weil einfach viele Inforamtionen in dem Spiel nicht gleich erkennbar sind...... Und hier werdet ihr jetzt nicht mehr zum Unwisssenden und könnt andere zum Opfer machen, statt eines selbst zu werden -- Wenn ihr aufmerksam alles lest und wirklich alles auch korrekt lernt und übt, was jetzt in den Beitrag kommt....

Es ist klar, dass es bei dem Spiel in erster Linie um Beschaffung von Ressourcen geht, und jeder will erst mal den einfachsten Weg wählen - weil es von der Logik her am praktischesten klingt - wenn das Element PvP in dem Spiel gäbe, wäre es ja auch ok.... Denn das mit PVP muss man immer berücksichtigen, egal ob man selbst gegen Spieler spielen will oder nicht will - die Wahl wrid man niergends in der gesamten Galaxie haben insofern ein Spieler in deiner Nähe herumfliegt der PvP spielen wil - und das wird früher oder später immer der Fall seinl...

Der Klassiker:
https://prnt.sc/wdxmb7 .... Mit Abstand die beliebteste Ressourcenquelle sind Piraten - und wirklich fast alle Spieler klicken auf Galaxie und wählen in der Galaxie das Ziel zum Abschuß ab...... Das ist eigentlich etwas, was man als Anfänger sehr schnell herausgefunden hat - das kann jeder Primat.....
Es spricht ja nichts gegen Piraten jagen, da sie als Ressourcenquelle nicht unpraktisch sind..... jedoch wrid man dafür doch schwerere robustere Schiffe, die langsamer fliegen verwenden - was aber auch das Risiko von Schiffsverlusten durch feindliche Spieler sehr hoch hält.... Um die Risiken zu minimieren empfehle ich Neueinsteigern "keine Piraten zu jagen" - und Anfänger bedingt Piraten zu jagen - mit 2 Flottenslots - 1 mal im Angriff und 1 mal in Verarbeitung, so dass die Verarbeiter nach der Angriffsflotte ankommt.....
Mit klassischer Kriegsflotte jagd man keine Piraten, das kostet zuviel Sprit und die Piraten geben zuwenig Kampferfahrung ab und die Piraten werden bei kleineren Verlusten nur unnötig stärker (durch erhalt von Kampferfahrung)... Piraten jagd man tatsächlich mit solchen Schiffen, dass es Verlustfrei läuft (Piratenjagdflotte = Flaggschiffe oder Großkampfschiffe)....

Für fortgeschrittene Spieler, die schon Regionen gesichert haben (durch einen guten Weg zwischen Diplomatie und Kampf mit Kriegsflotte um sichere Flüge mit den Leuten in ihrer Nähe auszuhandeln), empfielt sich diese Flugmethode nicht mehr, weil sie wenig effektiv ist - und zuviel Zeit raubt.... da wird man eher über eine effektivere Flugstrategie nachdenken um möglichst viel in einer möglichst kurzen Zeit (durch das benutzen des Flottenmenüs und allen dabei vorhandenen Möglichkeiten) an Piraten fangen zu können - und Strategie ist nicht einfach nur Technologie zu verbessern, sondern zu überlegen "wie geht es schneller"..... 6-20 Stunden am Tag Piraten jagen mit Flügen direkt vom Planet und zurück ist meiner Meinung nach unsinnig und krank (sorry) ..... Es gibt tatsächlich eine Hand voll mittelgroßer Spieler die absolut Top in Piraten jagen sind mit einer vernünftigen Flugstrategie und das gleiche erreichen können in 3 Stunden (vernünftige Spieldauer) - was andere ohne vernünftige Flugstrategie in 16 Stunden schaffen trotz sogar besserer Technologie.....

Spieler die sehr viele Piraten fangen, haben aber später auch Probleme weiter den hohen Leistungsstand in der Piratenjagd zu halten auf Grund der steigenden Aggressionsleveln, die von den Piraten gegen dem Peiniger kommt https://prnt.sc/w751kv .... Bedenkt also, dass das niemals die einzige Ressourcenquelle im Spiel bleiben soll - wer also Faul ist und nur Piraten jagd, der wird irgendwann in der Entwicklung und im Wachstum ausgebremst!


Beste Ressourcenquelle für Neueinsteiger und auch für ausnahmslos jeden Spieler eine nützliche Zwischenlösung:
https://prnt.sc/wdxuop ....inaktive Spieler sind tatsächlich eine gute Ressourcenquelle... Auch wenn er nicht mehr spielt, produzieren seine Minen weiterhin Ressourcen... Ressourcen die man abholen kann - und dabei erntet man auch noch Gas.... oft sind die Verteidigungsanlagen von inaktiven bereits vernichtet worden und auch ihre Flotte bereits vernichtet worden, was einen Neueinsteiger es einfach macht eine Hand voll Ressourcen mit schnellen Transportern selbt ohne Einsatz von Kriegsflotte zu erbeuten....
Natürlich wird man sie erst ausspionieren müssen um sicher zu gehen, dass Ressourcen vorhanden sind (nicht dass jemand schon einem zuvor kam) und zweiten ob noch vielleicht Verteidigung und Flotte vorhanden ist..... Verteidigung zu zerstören ist eigentlich nur dann interessant, wenn es sich lohnt durch brauchbare Ressourcenmengen die vorhanden sind - oder wenn genügend Flotte vorhanden ist, die man zerstören könnte mit Kriegsflotte..... gegen inaktive ist es kein Problem auch robustere Schiffe - Flaggschiffe und/oder Großkampfschiffe zu verwenden, insofern man korrekt kalkuliert (so ein Flaggschiff zu verlieren ist teuer, wenn man nicht richtig kalkulieren kann) ... Neueinsteigern (unter 25.000 Punkten) empfehle ich prinzipilell den Einsatz von Kriegsflotte um Verteidiung auszuschalten und Flotte zu zerstören, da sie leichter ersetzbar ist - auch wenn sie teurer im Verbrauch sind als die Piratenjagdflotte.... Anfängern empfehle ich nur dann Piratenjagdflotte gegen inaktive einzusetzen, wenn sie die Region bereits gesichert haben (selbe Maßnahme wie bei der Piratenjagd - ein Weg zwischen Diplomatie und Kampf mit benachbarten Spielern um sicheren Flug auszuhandeln) ....
Um sicher zu gehen, dass man nichts übersieht und korrekt zu kalkulieren muss man im Spionagebericht (Spionageergebnis) wirlich alles sehen inkl. der Forschung... Ist das nicht der Fall, dann muss man mehr Spionagesonden senden oder notfalls auch die Spionagetechnologie zu verbessern (ich empfehle ersten Weg, das Spionagesonden bililger sind als Technologie zu forschen - Ausnahme, man ist wirklich schon groß und ein Bedarf an einer höheren Technologie ist echt notwendig)....
https://prnt.sc/wdxzmq <= das Bild erklärt es gut, wie man mehr Spionagesonden senden kann...... Wer nicht genau spioniert - sprich die Forschung des Opfers nicht sieht im Spionagebericht - der braucht sich nach erfolgreicher Simulation im Simulator nicht wundern, dass der Angriff völlig in die Hose ging und die Verluste höher waren als erwartet/erwünscht sind.....
Auch das schafft man jeden neugeborenen Schimpansen perfekt beizubringen....
Ganz wichtig ist auch, dass ihr keine Besetzung bei inaktiven macht! 30 % aller Spieler, die ich getötet habe, hatten Kriegsflotte in Besetzung auf Planeten von inaktiven Spielern liegen gelassen und das sogar unbeaufsichtigt! klar, man hat bei Besetzung gelesen, dass man einen gewissen %-Satz von der Minenproduktion in der Besetzungszeit erhält - aber es lohnt sich nicht, da es nur eine kleine Menge ist und nur zusätliche unnötige Gefahren mit sich bringt, dass die Flote zerstört werden könnte... Es ist wirlich lohnender im Angriff zu fliegen, und dann den nächsten inaktiven zunehmen, denn so kommt man zu mehr Resourcen als wenn man an Mamas Titten nuckelt (wenn doch im Kühlschrank literweise Milch vorhanden ist) ....
Eine Besetzung von inaktiven macht nur dann Sinn, wenn man von Inaktiven zu Inaktiven über das Flottenmenü fliegt statt über die Galaxieansicht, was Wege verkürzt, aber höhere Flotteneinsätze erfordert um dementsprechend Kapazitäten verfügbar zu haben (fortgeschrittene Spielweise - die Primaten nicht mehr beherrschen)...
Auch Verluste beim Aufladen durch überschreiten der sraffreien Grenze werden ignoriert - mehr als 50 % Verlust der Ress beim Aufladen wird es nicht geben... und es ist besser Ressourcen zu sammeln als darauf zu verzichten -- Hälfte ist noch immer bessr als nichts......

Ressourcenquelle aktive Spieler:
Eine sehr spaßige Angelegenheit, bei der man aber auch bedenken muss, dass das Gegenüber Gefühle hat.... Daher empfehle ich nicht jedesmal den gleichen täglich zu belasten und ich rate ab von Zerstörung reiner Zivilflotte..... Aber Kampfflotte und Ressourcenklau auf Planeten können ruhig als Ziele für brauchbare Ressourceneinnahmen angesehen werden... Zudem ist XCraft wirklich so ausgerichtet, dass PvP vom Spielsystem her höher belohnt wird - man erhält Kampferfahrung die einen etwas stärker macht (0,1 % pro Level Kampferfahrung auf die Grundeigenschaft von Feuerkraft/Schilde/Rüstung), und genau das macht PvP interessant..... Es gibt tatsächlcih Spieler die radikal auf Kampferfahrung spielen und denen die Resourceneinnahmen egal sind - um die Stärke im Verhältnis zur Eigengröße zu verbessern - ich muss aber auch erhlich sagen, dass dies oft sogar von einigen mittelerfahrenen Spielern überschätzt wird....
Bei PvP - und das Spiel ist nun mal PvP egal ob du Spieler angreifen willst oder nicht - gibt es ein ganz wichtigen Punkt zu beachten: "die Aufwärmphase"
Die meisten Spieler machen den Fehler (was bei anderen Spielen kein Fehler wäre) dass sie robuste große Schiffe bevorzugen und nicht das was wirklich wichtig ist und gut versteckt ist berücksichtigen => https://prnt.sc/wdy6e4 und genau auf diesen schönen Werbeslogan fallen sie rein... Ich kann Supernovas von Spielern problemlos mit Kriegsflotte zerstören - und das ist nichts besonderes was ich kann - das können sehr viele Spieler - und dafür muss man nicht mal stärkere Schiffe verwenden - sondern nur mehr Masse an Schiffen und genügen viele kleine tausende (zigtausende je nach Schiffstyp) Schiffe... soviel zum mächstisten Schiff - denn der Fakt ist, dass die Aufwärmphase entscheidet ob das Schiff aus einen Kampf entkommen kann oder nicht... wenn der Angriffsflug des Angreifers nur 3 min. dauert und das Schiff folgende Aufwärmphase hat => https://prnt.sc/wdy812 <= wird dieses Schiff für die restliche Zeit der noch übrig gebliebenen Aufwärmphase in den Kampf verwickelt und dieses doch besiegbare Schiff "zerstört" .... Mehrere hundert HC für den Ar....Raider mit praktisch geschenkten Ressourcen bezahlt - und der Angreifer erfreut sich an 25 % Trümmer aus dem Bauwert des Schiffes...... DAHER RATE ICH NEULINGEN VON FLAGGSCHIFFEN AB! Und selbst der Anfänger unter 1 Mio Punkten muss sich echt überlegen, ob er Flaggschiffe besitzen, sichern und sicher bewegen kann in gesicherten Regionen! Prinzipiell bevorzugt man als Kriegsflotte "schnelle Schiffe in großer Anzahl" - klassisch bei den Terranern die gefürchteten Jäger - 70.000 davon und der Supernova ist binnen kürzerster Zeit ein einziger großer Trümmerhaufen.... Es zählt somit im PVP wirklich nur die Aufwärmphase und die Masse der Schiffe und nicht die Schiffstypen mit ihren verschiedenen Charakteristiken!!!
Die Flugstrategie ist bei PvP anders als bei Piraten und bei inaktiven Spielern.... klar, Nachbarn im gleichen System oder Nebensystem kann man direkt angreifen..... Aber Spieler die weiter weg sind, kann man nicht mehr über die Galaxieansicht direkt angreifen, da der Gegner ausreichend lang vorgewarnt ist und sieht was auf ihn zu kommt und berechenn kann, ob er die angreifende Flotte abwehren kann oder Flucht sinnvoller wäre...... Also ändert man die Strategie und spielt über das Flottenmenü und verwendet die Galaxieansicht als extra Tab als reines Sichtfenster in der man nichts mehr klickt, weil man alles nötige auch im Flottenmenü eingeben kann.... Neue Tabs öffnet man folgender weise - rechte Maustaste, Neuer Tab => https://prnt.sc/wdybrq ...diese Möglichkeit das Spiel in mehrere Tabs und Fenster aufzuteilen und diese dann auch zu sortieren ermöglicht einem auch verschiedene ziele gleichzeitig übers Flottenmenü im Auge zu behalten um verschidene "Flottenverbände" in der Galaxie im Auge zu haben und demensprechende Spielzüge zu machen..... Die Möglichkeit "Flottenmenü" und "Galaxieansicht" in div. Tabs und Fenster sind wirklch gewaltig, so dass ein Mittelgroßer Spieler dies so optimal nützen kann, um mehrer 100 Millionen Ressourcen in vielen 100 Kämpfen binnen wenigen Stunden zusammenzukratezen über verschiedene Nahrungsquellen....

Das Flottenmenü - und die Galaxieansicht nur als Sichtfenster zu nützen - Angriff auf Spieler die nicht direkt in deinem System oder benachbarten System leben:
https://prnt.sc/wdyji9 <= das sieht im ersten Moment umständlich aus - aber tatsächlich ist es sinnvoller und effektiver das Flottenmenü manuell handzuhaben - und man kann alles was benötigt wird frei auwählen - frei nach Bedarf (bevozrugt die schnellsten Schiffe die du hast = Kriegsflotte mit geringer Aufwärmphase)... Und genauso fliegt man zum Opfer in die hohe Hohe Umlaufbahn, und siehe im 2. Tab. => https://prnt.sc/wdykwh meine gewaltige Kriegsflotte steht vor der Türe des hilflosen Opfers und er wußte nicht mal wie lange ich zu ihm gebraucht hatte.. Gas ist wichtig mitzunehmen - genug um hin und retourzufliegen... Aus der hohen Umlaufbahn angreifen geht dann wirklich schnell, und wenn er nach Spionage (Wie in den Sicherheitsmaßnahmen ich empfohlen habe) nicht direkt geflüchtet ist und erst abwarten wollte was passiert, wird er nicht mehr entkommen... dafür wähle ich mich in das Flottenmenü der Flotte ein => Schritt 1: https://prnt.sc/wdym2v "auf das Wort Versand klicken" - und schon kommst du in das Flottenmenü der Flotte was zum Schritt 2 führt: https://prnt.sc/wdyno5 Angriffsflotte auswählen, Ziel auswählen (zur Not mit Kooridanten eintippen, wenn man von benachbarten Koodrinaten aus fliegt) - Angriff auswählen - Flotte senden und den Kampf geniesen...
Falls man doch zu wenig Sprit hat um retour zu fliegen - neuer Tab Flottenmenü - Transporter mit Sprit hinsenden => https://prnt.sc/wdysbj
Will man vom Flottenverband Ressourcen von der Flotte versenden will (falls man das Flottenmenü seiner nicht findet, weil man den Fehler gemacht hat diesen Tab zu schließen, dann neu einwählen im Flottenmenü am ende der Bahn das Wort "Versand" https://prnt.sc/wdym2v anklicken) => https://prnt.sc/wdyx4w ..Es muss also nicht die ganze Flotte heimgesendet werden, nur damit die Ressourcen dort ankommen wo man sie haben will...
Es ist auch möglich die Flotte in der Galaxie direkt zu verstecken - sie muss nciht heimfliegen um versteckt zu werden..... => https://prnt.sc/wdz06i ... und so sieht dann das Ergebnis von einer Expediont die nicht von eigenen Planeten oder Objekten gesendet wurde => https://prnt.sc/ug5d00 In dem Fall wurde die Flotte in Verteidigung auf eine Kampfstation von einen Menschen gesendet und von dort aus in Expedition versteckt.... sie kehrt somti nicht zurück auf meine Planeten bei Rückgabe - sondern auf die Kampfstation des Feundes in Verteidigung!
Die Flotte doch heimschicken mit Umpositionieren muss ich jetzt nicht mehr erklären - das erklärt sich von selbst....

Wie ihr seht, sind die Flugmöglichkeiten über Eingabe im Flottenmenü echt riesig... wie bei Schach, wo man mehr als nur die Figuren nach den Regeln ziehen kann, sondern sogar ganze Routen vorausplanen kann, von Ziel zu Ziel fliegen kann..... mehrere Plaenten in einer bestimmten Ziele mit einer flotte in einer Region, dei weit weg ist von deinen Planeten, angreifen kann, ohne je die Flotte heimsenden zu müssen - und genau das ist das Geheimnis für eine wesentlich höhere Ressourceneinnahmemöglichkeit.... Diese Möglichkeiten übers Flottenmenü zu fliegen kennt keine Grenzen - so wie beim Schachspielen, je mehr Züge man vorausdenkt, je mehr Strategiemöglichkeiten gibt es......


Flottenstrukturierung für bestimmte Ziele:
Ganz klar, für Kämpfe im PVP-Modus ist eine geringe Aufwärmphase wichtig - dass die Kriegsflotte schnell entkommt, falls es nötig ist... Wenn man Verarbeiter verliert, weil sie zu langsam sind, ist es nicht tragisch, da sie leicht nachbaubar sind... aber über 100.000 Punkte Kampfflotte oder mehr zu verlieren ist für einen Anfänger schon bitter Schmerzhaft (weil sei bei einen Gegenangriff nicht rechtzeitig geflüchtet ist) - zudem die Kampfflotte doch für die nötige Zertrümmerung sorgt oder Raubzüge sorgt, die ja die Ressourcen herbeischafft welche man haben möchte..... Ich empfehle sogar ganz direkt für Flottenkämpfe in den Koordinaten "Kampfflotte zu verwenden mit einer Aufwärmphase von ca. 3 min".... Paar Sekunden auf und ab spielen keine Rolle... Das reicht völlig aus um in Ruhe das Flottenmenü bedienen zu können... Es ist kein Arcade oder Action-Spiel... es ist wichtiger, das rein mathematisch gespielt wird....
es ist klar, dass man auf größere Strecken die Flotte etwas strategsicher strukturiert als nur Kampfflotte (als Kampfflottenverband) - älteres Beispiel von einer Stationierung bei einen Freund, der meinen persönlichen Schutz für 2 Wochen geniesen durfte => https://prnt.sc/vo0v86 die Strukturierung des Flottenverbandes, die ich hier wählte um sie bei ihm zu verstecken wurde so strukturiert wie es auf die Stärke des Feind passte, der meinen Freund in regelmässigen (fast täglichen Zyklen) angegriffen hat... Dieser Flottenverband (war nicht meine ganze Flotte) war auch dann sogar erfolgreich und konnte seinen Auftrag zur besten Zufriedenheit erfüllen :-) ....In den Bild ist die Strukturerung und die Strategie ganz gut erklärt, an was alles man denken kann..... Als Kampfflotte bevorzuge ich eine einzige Einheit - die robuster als als eine gemischte Einheit, um den Feind die Möglichkeit in den Kampf einzugreifen zu nehmen - zudem halten die Schilde und Rüstungen besser stand in einer großen robusten Einheit, weil die Feuerkraft des Feindes alle Schilde und Rüstungen ziemlcih gleichmässig mit einen Schuß belastet, wodurch die Mehrheit der Schiffe besser übersteht.. bei einer gemsichten Flotte kann man hingegen auswählen im Kampf, was man zuerst zerstören will in den man in den Kampf eingreift (es macht aber keinen besonders großen Unterschied aus!) - über diese Strategien was besser ist (gemsichte Flotte oder eine einzelne Einheit) wird oft disktutiert - doch der Screen eines Kampfberichtes zwischen Spielern aus dem Deutschen Chat zeigen präsentieren es ganz klar => https://prnt.sc/1ktvrnn ..... das 2. Argument gegen eine gemischte Angriffsflotte aus verschiedenen Kriegsschiffstypen ist, dass die Flotte nur so schnell ist, wie das langsamste Schiff der gemischten Angriffsflotte - man gewährt dem Feind mehr Zeit - und tatsächlich kann eine ganze Minute ausschlaggebend sein für Sieg oder Niederlage (im Falle es kommt jemand zur Hilfe).... das 3. Argument für eine einzige Einheit für Kämpfe zu verwenden ist folgendes: es ist billiger einen Schiffstyp zu entwickeln als 5 verscheidene Schiffstypen, denn experimentelle Technologie ist Standard bei Raidern und kostet eben Hydariankristalle - man kriegt somit mit Hausnummer 2000 HC einen Schifftyp besser und stärker entwickelt als mit der selbe Menge an HC 5 Schiffstypen zu etnwickeln - bei guten Raidern ist experimentell +20 Standart bei Waffe, Schiilde,Rüstung, Spritverbrauch und Fluggeschwindigkeit auf die Kampfflotte (und das bei 5 Schiffstypen kostet 5 mal soviel wie bei einen Schiffstyp) - wenn du also nicht unendlich viel Kohle hast, dann bleib erstmal bei einen Schiffstyp.... Schnell fliegen, schnell mit viel Masse zerstören, und schnell abhauen können ist ausschlaggebend für erfolgreiches PvP!!! Ein guter Kampf dauert maximal 4 Runden!!! Alles andere akzeptiere ich nicht an Argumenten, seit dem es die Aufwärmphase gibt! Ebenfalls gilt es sich umzusehen, und die Galaxieansicht im Auge zu behalten um Notfalls schnell reagieren zu können auf unerwartete Dinge! Das ist sogar noch wichtiger als wie wild im Kampf einzugreifen und blind herumzuklicken....

In den Kampf eingreifen:
Das eingreifen in den Kampf ist nicht entscheidend... Tatsächlich ist entscheident, dass man mit deutlich mehr Masse angreift als der Verteidiger zur Verfügung hat! Je mehr, je besser! Klar, das kostet Sprit und so wird man auch das mit "mehr" irgendwo begrenzen auf das was nötig ist für einen guten Kampf! Jedoch kann man mit den Eingreifen ein klein wenig die Situation begünstigen um die eigenen Verluste an kleinen schnellen Schiffen etwas zu mindern.... besonders wenn der Feind Peitscher einsetzt in der Verteidigung, wird dies das erste Ziel sein, dass man zerstören muss, um Verluste durch die Peitscher bestmöglichst zu vermeiden.. Auch wertvoll ist es als Erstes die stärkste Einheit auszuradieren, denn die anderen Einheiten kümmern einen dann weniger und sind sowieso dann ungefährlich, sobald die Haupteinheit des Feindes zerstört ist (der Nachteil der gemsichten Flotte des Opfers, sie zerbricht schneller durchs eingreifen in den Kampf)..... Wenn man im Kampf eingreift - macht man dann das so https://prnt.sc/vunqt8 (leider sind rehts jetzt die Button nicht zu sehen, weil der Kampf bereits gelaufen ist - wenn ich einen besseren Screen habe, werde ich das Bild ersetzen - ich denke, es erklärt es trotzdem noch gut genug) .....
https://prnt.sc/vundl3 ...in den Kampf eingreifen kann man ganz einfach über das Flottenmenü, oder über die Galaxieansicht in dem man auf das Funkleln beim Kampfbegin klickt... Ja, manchmal hängt das ein wenig - und es kann schon vorkommen, dass man es ein zweites mal öffnen muss... keine Panik - man kann soweiso nur alle 15 Sekunden einen Spielzug im Kampf machen..... d.h. in der 15. Sekunde kann man das erste mal was auswählen, was man zuerst zerstört haben will => https://prnt.sc/vuny3d (Hinweis: diese Variable kann sich jederzeit ändern und gilt somit für den Verfassungszeitraum als korrekte Information)....
Ganz wichtig - es ist kein Arcadespiel!! kein ActoinSpiel!! sondern wirklich ein Mathe-Spiel! ..hat man mal das Ziel ausgewählt, kann man in Ruhe die Galaxieansicht beobachten um bei Überraschungen von Dritten dementsprechend reagieren zu können (z.b. Flucht wenn nötig).....

Flotteneinsatz für einen sicherern Sieg beim Angriff:
Das ist einfache Mathematik:
4 x mehr als der Feind an Flottenpunkten hat +/- Technologieunterschied in % +/- Schittsftypgrößen in %
+ 6 (Als Terran gegen Xerden 7) x mehr als der Feind an Punkten der Verteidigungsanlagen hat +/- Technologieunterschied in % +/- Waffengattungsgröße in %
das funktioniert immer! In kleinen Rahmen wie in großen... Bedenkt aber, dass zur Technoloige nicht nur die Forschung zählt, sondern auch die Kampferfahrung, die Infrastruktur bei Verteidigungsanlagen, Offiziere und auch mögliche Experimentelle Technologie (was man nur aus Erfahrugnwerten grob abschätzen kann) ... d.h. es reicht nicht aus den kompletten Spionagebericht zu sehen, sondern ein Blick ins Proifl hilft auch noch weiter... in der Regel wird man doch eher wenig kampferfahrene Spieler angreifen und kampferfahrene Spieler doch eher als Kampfverbündeten bevorzugen... So ist das nun mal - Wölfe essen keine Wölfe sondern Schafe..... Klar gibt es immer Ausnahmen -und ebenfalls bin ich spezifiziert kleinere Raider in meiner Größe abzumurksen (insofern sie sich einen Fehler bei den Sicherheitsmaßnahmen erlauben, bin ich da!).... Es ist aber aufwendiger und kostet mehr Sprit - Bauern und Piratenjäger sind einfacher zu berauben....
So zurück zur Mathematik um das etws näher zu erklären... du willst mit Jägern einen Kreuzer zerstören.... 1 Kreuezr - 10 Punkte... 1 Jäger 1,3 Punkte... du brauchst 4 mal soviel Punkte in Jägerform + 20 % (weil es 2 Schifftypsen höher ist) bei gleicher Technologie um ihn zu zersötren = 48 Punkte iJägerflotte - würd ich auf 40 Jäger aufrunden..... bei einem Technologieunterschied von 1 Stufe Waffe/Schilde/Rüstung zu seinen Gunsten = +7 % auf die Grundbasisrechnung dazu... usw....
Die eine Stufe mehr oder weniger Technologie oder 2 sind kaum ausschlaggebend - die Masse ist immer ausschlaggebend!
Die Technologie unterstützt nur so weit, dass man etwas Sprit sparen kann durch einen etwas geringeren Flotteneinsatz im Angriff, aber sie ist nicht ausschlaggebend für Sieg (Ausnahme: Ein Top-Raider ballert einen Farmer ab - und da kann schon ein Technologieunterschied von 200 % der FAll sein) .... Es reicht somit aus, wenn man die Forschung ungefähr im Mittelwert hält (kann ruhig rot in der Forschung angezeigt sein) ...
Natürlich tut man sich mit simulieren leichter, wenn man 3 Traineroffiziere hat, trotzdem sollte man grob abschätzen können wie die Chancen stehen, denn wenn es zu kämpfen in den Koordinaten kommt, hast du nicht die Zeit zum simulieren, sondern musst nur zügig reagieren "bin ich ausreichend in der Übermacht? oder nicht und muss den Kampf meiden"... Niemals nervös werden, weil dann verklickt man sich nur schnell und dauert alles nur unnötig länger - wirklich in Ruhe und genau alle Eingaben im Flottenmenü und im Kampfeingreifen machen!!! Es ist kein Actionspiel - es ist wirklich nur reine Mathematik entscheident - und der Rest ist nebensächlich... selbst wenn es doch zu einen Kampf kommt, bleiben noch einige Sekunden Zeit bis zum ersten Schuß - lieber 10 sek. langsamer getippt und mit blauen Auge rauskommen aus einen hoffnungslosen Kampf, als 1 Minute auf Grund gemachter Fehler durch Nervösität verlieren und massive Verluste schlucken! Mit der Zeit, wenn man brav PvP spielt, wird man sowieso im Umgang mit seinen Werkzeug geübter und automatisch dann auch schneller mit den Eingaben im Flottenmenü oder sonstigen Notwendigkeiten....

Nun kennt ihr ein paar Geheimnisse der Raider - nützt es mit Bedacht und behaltet immer die Sicherheitsmaßnahmen für die Flotte im Hinterkopf den sonst könnt ihr echt böse überrascht werden.. ich hab den damaligen Beitrag nicht Grundlos so umfassend/umfangreich gestaltet... Da hab ich euch wirklich eine Menge Strategie verraten ;-)
Wem soviel Strategie zu mühsam ist, der wird oft für andere bezahlen - Nun gut, irgendwo müssen ja Raider ihre Ressourcen herbekommen :-p

Rassenunterschiede:
Es gibt ja 3 Rassen - die Fleischsäcke (Menschen), das Ungeziefer (Xerden) und die Maschinen (Toss) ..... von der Grundbasis her als Neueinsteiger ist kiener der Rassen der anderen wirklich im Vorteil... wo die einen mehr Rüstung haben, haben die anderen mehr Feuerkraft oder mehr Schilde auf ihren Schiffen - doch das Ergebnis wird imemr das gleiche sein bei passender Masse die eingesetzt wurde.... Wenn die Konten größer werden, dann fangen die Unterschiede der Balance der einzelnen Konten an - je nach dem wie sie aufgebaut wurden auf mehr Gebäude, oder mehr Forschung oder mehr Flotte, dementsprechend werden sie schwach oder stark im PVP sein - und Ausschlaggebend im PvP ist eben Flotte und der Rest unterstützt die Flotte nur.... Ab einer gewissen Größe wird man mehrere Konten bevorzugen und dementsprechend in einer Symbiose zusammen leben lassen, so dass der Terraner mit Toren und Allianzstationen Raum und Minenbonus bringt, damit das PvP-Flottenkonto (z.b. Toss) mehr Flotte im Verhältnis zur Eigenpunktegröße besitzen und bewegen kann und den Xerden mit Dunkleosteosen dazu nützen diese Tore und Allianzstationen zu beschützen.... Wenn man aber nicht die Zeit für 3 Konten hat, denn das ist echt aufwendig und kann die Gesamtentwicklung und Hauptstärke mindern (mehr brüchige Objekte, keine Robuste Einheit) ist es auch möglich sich mit den anderen Rassen zu befreunden und sie für sich nützlich zu machen - und genau das geschieht in guten Allianzen, wo die Spieler miteinander in Symbiose leben und sich gegenseitig indirekt und direkt unterstützen - und das ist das Geheimnis warum Spieler in Top-Allianzen zumeist schneller wachsen und/oder entwickeln könn(t)en...

Natürlich gibt es noch ein paar Tricks mehr, aber das reicht erst mal völlig als Grundbasis aus um wirklich sehr erfolgreich im Angriff zu sein ;-)

Viel Spaß und viel Glück im neuen Jahr ;-)
1 January 2021 04:40:32
1 January 2021 04:40:32
Post  Post #2 
Reputation 27
Group toss Alliance OnlyOneTeam4Rever 34 96 302 Points 2 132 528 Messages 359
Erweiterte Flugstrategien - Aufwärmphase von Planeten halbieren und Abwehr von Trümerdieben (selbst wenn sie mehr als 10 mal so groß sind wie du!)
Eine schöne Überschrift, die etwas Hoffnung macht.... Aber tatsächlich gibt es ein paar Tricks... Die Screenshots hab ich in der Nähe meines Hauptplaneten gemacht, weil der soweiso im Profil ersichtlich ist und man den nicht verbergen kann - daher gibt es da einen Hinweis in den Sciherheitsmaßnahmen für die Flotte, dass man den Hauptplaneten lieber nicht als Stützpunkt für Flotte haben soll und auch nciht große Ressourcenmengen liegen lassen sollte (wenn das jemand von euch gelesen hat)....
Aber nun zum eigentlichen Thema:

Aufwärmphase für Starts von Planeten verkürzen:
Es ist klar, dass die Aufwärmphase von "auf Planeten stationierter Flotte" doppelt so lange dauert wie Flotte die irgendwo in Verteidigung oder Besetzung oder Verarbeitung stehen.... Der Senat hat eine Abstimmung eingeführt, damit diese Änderung rückgängig gemacht wird.... Jedoch bin ich mir sicher, dass trotz der Mehrheit der Stimmen, diese Änderung nicht mehr Rückgängig gemacht wird, weil die Top-RAider den Vorteil weiterhin geniesen wollen, dass normal stationierte Flotte auf Planeten doppelt so lange Aurwärmphase hat - und somit eine wesentlich schlechtere Fluchtchance hat, wie auch der Betreiber des Spieles "Geld" sehen will, und sich über Verluste der Spieler sich erfreut, die dannach diese Verluste mit "Geld" zumeist ausgleichen - somit bleibt die Einstellungen im Spiel immer zu Gunsten des Angreifers.... Das Business ist hart und ungerecht für die Kundschaft - nur Gerecht für den Betreiber...

Aber, es gibt doch einen Ausweg und zwar hab ich das Wort "irgendwo" nicht grundlos rot eingefärbt.... Tatsächlich funktionieren Flüge aus Verteidigungs/Besetzungspostionen von Planeten mit normaler (nicth mit doppelter Aufwärmphase) Geschwindigkeit genauso wie aus den Koordinaten... Das heißt, wenn man seine Flotte vorbereitet hat und in Verteidigung seinen eigenen Planeten angeflogen hat, dann kann man über Versand (siehe im Hauptbeitrag das Kapitel "das Flottenmenü - ...." wie man es handhabt) seine Flotte weiter zu Zielen steuert um z.b. Piraten zu jagen oder sonstiges zügig anzufliegen....

https://prnt.sc/xkrkdu <== Bild, dass euch den Unterschied der Aufwärmphasen eindeutig erklärt.... Aus der Verteidigung geflogen (übers Flottenmenü gesteuert) ist die Aufwärmpahse deutlich kürzer, als wenn man es sich einfach macht und aus einer stationierten Situation (normal ohne Denken in der Galaxie rumklickt) los startet..... Aus dieser Verteidigungspostion kann man die Flotte inkl. Ressourcen auch in Expediton senden (sie muss nicht zu deinen Planeten zurück stationiert/umpositioniert werden um sie auf Expedition zu verstecken) - und ist somit schneller Einsatzbereit..... (kleiner Nachtrag 21.8.2021 - sorry früher ging es von der Freizeit her nicht: man halbeirt nicht mer die Aufwärmphase so wie auf den Screen, sondern sind nur noch 25 % was man verkürzt... gibt immer wieder so kleine Neuerungen, die ein klein wenig was ändern, aber die Grundmechanik bleibt trotzdem die gleiche) ....

1. Besteht dadurch eien bessere Fluchtchance im Falle eines Angriffes (falls man die Sponage verpennt hat, oder der Feind schon da ist, weil er nen Nachbarn zuvor gefressen hat und man es übersehen hat) -- wenn die Flotte tatsähclih aus Schiffen besteht mit einer kurzen Aufwärmphase....
2. Kann man wesentlich schneller reagieren auf einen Feind in der Nähe, den man vielleicht angreifen will (z.b. Flaggschiffe die in deiner Gegend Piraten jagen mit (Jägern, Schlammkriechern, Korsaren) und es mit schnellstfliegendster Flotte wegfetzen kann...... und hier kommen wir somit gleich zum nächsten Thema:


Hilfe ein über 10 mal größerer will meine Trümmer klauen, und meine Flotte kehrt immer wieder zurück wenn er da ist - was tun?
Eine beliebte Frage - worauf ich schon immer mit "baue schnelle Kriegsflotte und setze deinen Kopf ein" geantwortet hatte.... Dooferweise ist keiner von denen drauf gekommen, wie man sich da in so einer Sitation wehren kann und zu dem haben sie sich auch nie auf so eine Sitaution vorbereitet und nie genug schnell fliegende Kriegsflotte gebaut (kostet ja nur Ress und ist zu teuer für die Piratenjagd, war der einzige Gedanke von den Amateuren) .... Sorry, ich kann da nicht so nett sein... und jetzt so provokant mein Satz auch war, bitte ich darum die Lösung dafür zu lesen, denn ich habe mir über so eine Situation Kopf gemacht und meine Schützlinge konnten ihre Trümmer vor größeren Spielern zumeist verteidigen!

Es ist klar, wenn es zu weit weg ist, kann man schlecht auf große Distanz mit Kriegsflotte reagieren, vor allem, wenn die Zeit knapp ist und der Feind selbst schnelle Kriegsflotte aus kurzer Distanz verwendet..... da nehm ich in so einer Situation alles zurück.... Handelt es sich aber immer um die gleiche Stelle, und immer umd en gleichen Spieler, dann kann man schon mal Peitscher mit den Verarbeitern mitsenden (ich besitze nicht Grundlos eine gewisse Menge an Peitschern) - jedoch werden es dann doch 10-20 K (je nach der Größe der Trümmer) sein was man an Peitschern benötigen könnte und je nach dem was der Feind immer wieder einsetzt um deine Verarbeiter zu verjagen.....
Damit es aber zu einen Kampf kommt, muss man schauen, dass man die Flotte in die selbe Postion bekommt... Beispiel: deine Verarbeiter mit 12 K Peitscher stehen in Verarbeitung auf 100:200:4 in den Trümmern - dann fliegst du einfach von 100:200:4 zu 100:200:4 (oder sonst wo hin) und brichst den Flug ab... das Ergebnis im Flottenmenü wird sein, dass Start und Ziel-Koordinate binnen Sekunden angeglichen wurden => siehe Bild: https://prnt.sc/xks4d7

Natürlich wrid man nicht zu jeden angerichteten Trümmerfeld Peitscher senden, denn es kostet ja auch Gas...... sondern eher dort wo es schon mal geschehen ist... In unmittelbarer Nähe setzte man keine Peitscher ein, sondern die Kriegsflotte, die richtig in Verteidigung auf den Planten vorbereitet ist (aus einer schnellen Expedion benötigen meine Kundschafter weniger als 3 min. von der Expedition zurück und sind über 2 Systeme noch immer 5 min. schnell um auf einen Feind zu reagieren) - das reicht in den meisten Fällen mehr als vollkommen aus um einen Wanderer oder Todes/Nova-Stern wegzuballern, der an deine Trümemr ranfliegt (im Falle man hat genug schnell fliegende Kriegsflotte)...
Es ist klar, dass man relativ viel Kampflotte für ein Flaggschiff benötigt zudem das schon über 2 Systeme schon einiges an Gas kostet.... Aber so kann man schon mal die Verhandlungen beginnen "meine Trümmer - hast du meine Verarbeiter nicht gesehen?" um später mit ihm dann demensprechend diplomatisch agieren zu können.... Es ist auch so, dass die meisten von einer größren Entfernung ihre Flaggschiffe senden und gar nicht mehr sehen, dass du den Piraten bereits erledigt hast - und er auch somit nicht abziehen wird..... 30- 60 K Jäger/schlammkriecher ist meine Empfehlung um 1-2 Wanderer zu zerlegen, der so im Anflug ist... und am besten wirklich so timen, dass das Flaggschiff auch zerlegt wird....
https://prnt.sc/xkst1x <== das Bild erklärt es ganz gut, wie man am besten darauf reagiert, wenn ein Flaggschiff auf deine Trümmer zufliegt oder sonst irgendeine Flotte und genügend Zeit dabei bleibt darauf zu reagieren und man vielleicht gar nicht mal flüchten muss, insofern man genug Kriegsflotte hat.... danach ist er mit 99 % Garantie dein bester Freund aus Furcht Flaggschiffe zu verlieren ;-)

Erklärung zum Bild: 1. Flug dein Flug in Angriff zu den Piraten mit nen dicken Schiff, wie man es halt mit Piraten macht - 2 Flug getimt 3-5 min. nach Kampfbeginn kommen die Verarbeiter im Trümmerfeld an.... Du siesht den Feind herankommen - 3. Flug der Feind ist im Anflug - 8 min ist noch Zeit zum reagieren.... 4. Flug, da er mehr als 10 mal größer ist, würden deine Verarbeiter automatisch zurückkehren und auch Kampfflotte würde abdrehen.. Aber, wenn man die Position beibehält, in den man die Verarbeiter von gleicher Postion zur gleicher bewegt und den Flug abbricht, dass dann eine automatische Rückkehr nicht mehr möglich sit und somit ein Kampf garantiert ist.... 5. Flug - du sendet Jäger (oder sonstiges gleichfalls schnell fliegendes, im Falle du spielst eine andere Rasse) so getimt, dass sie knapp vor der Ankunft des Feind in Verteidigung in deinen Trümmern stehen - auch wenn die Jäger nachh den Verarbeitern ankommen (wenns auf eine Nummer ganz sicher gehen willst, kannst ja mit den Jägern auch diese Möglichkeit kurz durchfürhen - dauert ja nur wenige Sekunden das im Flottenmenü einzugeben - um Rückflug der Jäger zu verhindern).... Es kommt zum Kampf und hast du genug Kriegsflotte gesendet - wird er dein bester Freund, im Falle du bleibst freundlich und nie wieder wird er bei dir was klauen - und er wird auf deine von dir geteilten Flugbahnen achten und deine Piraten nicht mehr anfliegen... funkt. 99 % ig (die wenigsten Spieler wollen wirklich Krieg - die meisten Piratenjäger sind sehr friedfertig - Diplomatie ist osmit immer möglich) - und er wird dich auch ersnt nehmen, auch wenn du deutlich kleiner bist als er - und er in Reserve noch 100 mal mehr Flotte hat.....

Ich sage immer wieder - zu jenen die mich als stark bezeichnten, dass ich nicht stark bin sondern schnell bin..... Geschwdingikeit ist in dem Spiel Trumpf - und da spielt Größe keine Rolle mehr...

Ok - es ist klar, dass ein Neueignsteiger mit paar tausend Punken keinen Wanderer abwehren kann - der kann nur ausweichen und sollte froh sein, wenn seine Flotte automatisch umdrreht.... aber ein klasischer Anfänger mit paar 100-K-Punkten kann sich sehr wohl wehren gegen einen der mehr als 10 mal größer ist - wenn er an die Möglichkeit gedacht hat und demensprechend sich für diese Möglichkeit auch entwickelt hat - schnelle Kriegsflotte gebaut hat, wie ich es jeden Neuling empfehle...

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit - die eiskalten blutigen Geschäfte liefen die letzten Tage sehr gut, so hatte ich wieder einen HC über, für interessierte Leser die was lernen wollen ... somit....

....viel Spaß damit ;-)
25 January 2021 06:21:04
25 January 2021 06:21:04
Post  Post #3 
Reputation 59
Group Government Alliance OnlyOneTeam4Rever 164 63 102 Points 28 209 438 Messages 734
Kapitel Flugstrategie:

Vorwort:
Es ist eigentlich mein liebstes Thema, und tatsächlich das Geheimnis meiner eigenen schnellen Entwicklung - über das ich mir im 1. Spieljahr Schritt für Schritt Gedanken gemacht hatte.... Und zwar geht es da um die Beschaffung von Ressourcen mit der Flotte -- und das ist ein sehr...sehr...sehr umfangreiches Kapitel..... daher Teile ich das in 2 Beiträge auf... Die Flugstrategien zu der ersten Ressourcenquelle - Piraten/inaktive - erkläre ich heute.... Der zweite Teil (nächster Beitrag) wird die Flugstrategien zu der Ressourcenquelle "aktive Spieler" umfassen - nur weiß ich noch nicht wie schnell der 2. Beitrag von mir ausgearbeitet werden kann.... Es ist auch ein bisschen aus eigener Meinung und keiner muss nach dieser Methode spielen -- denn ich kann es verstehen, dass es kompliziert ist und schon von den meisten Spielern viel abverlangt.... Zudem sterben die Ressourcenquellen mit steigenden Wachstum für einen selbst sowieso aus, durch ständig steigende Aggro der Piraten, wie auch dem aussterben der inaktiven und auch der Strategieverbesserungen der aktiven Spielern.... daher muss niemand wirklich den schnellsten Weg gehen - sondern kann ruhig nach Spaß und Freude schon spielen - darf sich aber dann nicht wundern, wenn er überholt wird, gefressen wird oder sonst irgendwie alles nicht so optimal läuft wie man es gern hätte und darf dann diesen Spielern auch nie neidig sein, nur weil sie halt eben effektiver ihre Flotte einsetzen.... Wer aber diese Informationen gerne nützen möchte um sich zu verbessern von der Spielweise bis zu den besseren Ergebnissen, kann sich über diese Beiträge wirklich freuen und versuchen die Strategien umzusetzen.....


Kapitel Piratenjagd ist ein sehr beliebtes Kapitel - und irgendwie wollen fast alle Spieler über Piraten an schnelle Ressourcen kommen - und schon organisieren sie sich Flaggschiffe und legen ohne Kopf drauf los - das ist der Standard bei Neueinsteigern und Anfänger... ich fange gleich mit den 1. Screen daher direkt schmerzhaft an:
Klar stell ich gleich auch klar, dass das Piraten jagen nur in gesicherten Regionen tätigt (Regionen die man kennt, selbst abgesichert hat.. und wo man weiß, dass die Spieler in deiner Nähe dich auch fliegen lassen / Freunde / Verbündete in der Nähe und keine Feinde in der Nähe)... siehe auch daher die Sicherheitsmaßnahmen für die Flotte => https://xcraft.net/forum/topic_49125#post-892334

Der Klassiker: https://prnt.sc/yj4gqe
Der Spieler fliegt mit seinen Flaggschiff und Verarbeitern zusammen als 1 Bahn in aggressive Verarbeitung.... klar, so kann man Slots sparen, aber das Flaggschiff steht solange in der Verarbeitung, dass sie von einen Feind (dieser mögliche Feind entweder in der Nähe lebt, oder sich in der Nähe irgendwo versteckt, oder Tore nutzt) gesehen werden könnte und das Ergebnis ist eher schmerzhaft als schön => https://prnt.sc/yj4ypi
Klar, in gesicherten Regionen kommt das weniger oft vor, als in gesicherten Regionen - und manche Spieler spielen so wirklich sogar über 20 Slots 20 Flotten in verschiedene Richtungen schickend - und schlucken einfach so ihre Verluste, die sie dann mit der Brieftasche wieder auffüllen.... mit genügend Cash ist es auch einfach - und trotzdem meiner Meinung nach eine Verschwendung, wenn man das Geld sinnvoller nutzen kann als Schäden auszugleichen..... Für mich als None-Cash-Spieler ist dies aber kein Weg - zudem mindereffektiv.....
Zudem kostet es ja doch im Hinflug und im Retourflug Sprit... und Nein - sich für Todessterne zu entscheiden, nur weil sie weniger Sprit verbrauchen kommt bei der Flugdauer und Aufwärmzeit von Todessternen für mich gar nicht in Frage..... Die Wahl von Todessternen ist in meinen Augen die schlechteste Wahl.... Ich hab mal als Neueinsteiger einen Todesstern getestet und der Flug dauerte so lange, dass ich nur einen Flug machen konnte und danach musste ich ins Bett - mein Freizeit zum Spielen war um - irgendwann muss man halt auch schlafen, um für die Arbeit im realen Leben auch aufwachen zu können.... Daher - Todessterne für die Piratenjagd "no-go" - eher als Verkaufware brauchbar ..... Nun diese Flugstrategie stimmt mich schon mal nicht zufrieden - zu riskant - dauert zu lange - bringt zuwenig im Verhältnis zu den steigenden Bau/Forschungskosten (das WPS ist echt ein Problem).....

Nächster Screen - Verbesserung des sicheren Fluges für Kampfflotte:
https://prnt.sc/yj5mry ....diese Methode ist schon etwas ausgeklügelter und verringert schon mal die Abschußquote in der Galaxie von eigenen Flaggschiffen durch Feinde sehr deutlich.... Man fliegt mit der Piratenjagdflotte im Angriff und sendet die Verarbeiter hinterher, so dass die Verarbeiter wenige Minuten nach der Kampfflotte zum Piraten ankommen... Die Kampfflotte zieht sich dann automatisch zurück nach Hause - und ist zumindest nicht mehr in der Galaxie sichtbar für den Feind .... Flüge im Angriff verbessern mit der Zeit den Raubzuglevel (was die Flotte mit der Zeit sparsamer fliegen lässt) das ist schon mal nicht so schlecht - aber für mich noch immer nicht optimal, denn auf große Distanzen ist das doch kostspielig und bei Kollisionen gegen andere Flaggschiffe mit einer besseren Technologie, hat man doch schlechte Karten...... Also stimmte mich die Strategie nicht ganz zufrieden.....
Ich machte das so -und genauso empfehle ich es auch weiter... Solche Flüge kann man mit Kriegsflotte auf kurze Distanzen machen (in reduzierter Fluggeschwindigkeit um nicht zu teuer zu fliegen) - denn bei einen Einsatz von Kriegsflotte (ich bevorzugte als Neueinsteiger/Anfänger Kampfschiffe und stieg nach Einführung der Aufwärmphase auf Jäger um) wird man soviel einsetzen müssen, dass man garantiert im Kollisionsvorteil ist... für 3 Usupatoren reichen 25.000 - 35.000 Jäger (je nach Tech) als Einsatzflotte aus - und verfängt sich jemand mit seinen Wanderer(n) in deinen Gebiet auf deinen Piraten, ist er auch gleich Opfer deiner Kriegsflotte (deine Region wird sicherer weil er dann mit 95 % Wahrscheinlichkeit Freundschaft suchen wird um keine weiteren Flaggschiffe zu verlieren)... Aus kurzer Distanz mach ich das manchmal bis heute so - und das sehr gerne von Toren aus....

Nächster Screen - man will doch mehr fangen als nur 1 Flug oder 2 Flüge - und organisiert sich so mehrere Flottenlots (Computertechnologie und Offiziere Kommandeure) und mehrere Flaggschiffe:
https://prnt.sc/yj6kb3 ...z.b. hier - fliegt ein Spieler auf 3 Ziele gleichzeitig - mit einer gewissen Vorsicht, in dem er im Angriff die Piraten anfliegt und die Verarbeiter nachsendet.... Klingt schon mal strategisch klug - vor allem, wenn man das von mehreren Stützpunkten aus macht, sammelt sich doch innerhalb von einigen Stunden einiges zusammen.....
Selbst sehr große Spieler machen das schon so - aber ganz zufrieden stellen tut es mich trotzdem nicht.... 1. man benötigt schon sehr viel Flotte - wenn man so Piraten jagen will und ist schnell 2-4 Millionen Piratenjagdflottenpunkten, die enorm viel Sprit kostet um sie auf Expedition zu verstecken (oder im Falle von mehreren Stützpunkten, dementsprechend Spritkosten für div. Sicherheitsflüge im Offlinezustand haben) und zweitens auch enorm viel Flottenabschreibung kostet, was hohe Minenbauten verlangt gegen dessen Erschöpfung man irgendwann nicht ankommen schafft und schon knockt man sich als 7-12 Mille Punktegroßer Spieler mit viel Geldinvestitionen trotzdem ins aus..... zudem ist das auch noch ein sehr hohes Risiko - weil Top-Raider bevorzugen Spieler mit großen Flottensammlungen auf Stützpunkten => https://prnt.sc/yj7jeu <= 36 Novas und 2 Joviane gesammelt um viele Piraten abzuschießen - bitter und voll ausgeknockt.... Ich wüsste gar nicht wie man sowas auf die schnelle ersetzen könnte ohne Cash.... Allein schon dieser Gedanke lies mich erschaudern und doch über eine andere Flugstrategie nachzudenken.....

Eine Strategie, wo man weniger Flotte benötigt und sogar noch effektiver und sparsamer jagen könnte trotz Gebrauch von "keinen" Todessternen oder sonstigen "Billigflugmüll" muss meiner Meinung nach her...
Das gefällt mir => https://prnt.sc/yj7u3c <= da ist die optimale Strategie nach meiner persönlicher Meinung - ein kleiner Trupp, der von Pirat zu Pirat in gesicherten Regionen fliegt .... mein Trupp bestand im beiden Vorjahren aus "2 kosmischen Wanderern, 20 Jaggernatus - 100 Verarbeitern - 500 kleinen Transportern und 200 großen Transportern"... der so von Pirat zu Pirat flog... das reicht aus um von Leviathianen bis zum kosmischen Wanderern alles abzuschießen (insofern die Aggro des Piraten nicht zu hoch ist, ansonsten wird man mehr brauchen)..... und diese kleine Flotte flog von Ziel zu Ziel und lebte in der Galaxie "oft sogar auf fremden Monden in kurzfristiger Verteidigung um sie auf eine langfristiger Expedition für die Flottenabsicherung zu verstecken"
das Ergebnis auf den Bild ist 1 Stunde Spiel mit 3 Zielen und einer Einnahme von 10-15 Mille Ressourcen (Piraten inkl. kleineren inaktiven)..... "NICE" - das ist die Lösung...
Da man die Erklärungen auf den Bild schlecht sehen kann - erklär ich es hier noch mal:
Ich habe 2 Expeditionsbahnen in einer Region - hole erst mal das Gas aus der Expedition zurück und sende sie dorthin wo meine Flotte (2. Flug) von der Expedition zurück kehrt..... schön nach Hause von der Arbeit gekommen - fertig gegessen.. ist noch etwas Zeit um die Gegend auch mal näher anzusehen - durchzuscannen und auch Piratenziele zu markieren... Eine kleine Markierung im System des Piraten auf den 0-Koordinaten (1 Kleintransporter oder noch besser ein Speeder in Verteidigung hingestellt - Speeder fliegen schneller) - und die anderen Piratenjäger akzeptieren diese Markierung und werden nicht hinfliegen - der Pirat gehört im Normalfall wirklich mir ganz alleine, und läuft eh nicht davon (Piraten bleiben 6 Stunden nach erscheinen in den Koordinaten).... Flotte ist frisch betankt, nachdem sie von der Expedition zurück kam - und da noch in der Flotte Ressourcen von der Vortagsjagd vorhanden sind, sendet man sie auch mit Umpositionierung zu den jeweiligen Baustellen wo man was bauen will.... Ich fliege mit Kampfflotte in Verteidigung zum Piraten - und dann gleich zum nächsten Piraten weiter in Verteidigung..... usw... von Pirat zu Pirat und die Verarbeiter folgen nach.... Es gibt somit bei 3 Zielen 3 mal keinen Rückflug, was mal den Sprit spart, und zudem man wesentlich weiter hinaus fliegen kann und noch immer nicht mehr Sprit verbrennt, wesentlich weniger als wenn man jedesmal vom Planet aus immer weitere Strecken zurücklegen müsste..... Nebenbei, wenn die Flotte auch noch in ein System landet wo ein inaktiver ist, und etwas gas da rumliegt, kann die Flotte sich selbst somit auch gleich betanken in dem von der Flotte ein paar Kleintransporter im Angriff gesendet werden .... Eine Leerlaufphase wo einem langweilig ist, dürfte es da nicht geben und wenn doch, dann guckt man halt noch nach inaktiven um, die man von Planeten aus mit der Flotte (die eigene die untern AES gesichert ist) direkt auch noch ausräumen könnte - um weiteren Sprit einzusammeln... Und wenn ich fertig bin mit dem Spielen, bringe ich die Flotte mit den Ressourcen auch nicht nach Hause - sondern verstecke sie vor Ort beim nächstgelegenen Freund oder eigenen Mond/Planet in Verteidigung und aus der Verteidigungsposition direkt in die Expedition des Systems wo die Flotte sich befindet....

Man Strukturiert sich so Flottenverbände und schickt ich sie von Pirat zu Pirat.... mit 2-3 Verbänden sind 100 bis 150 Millionen Ress-Einnahmen absolut realistisch an einen guten Spielabend von ein paar wenigen Stunden..... und selbst wenn man diesen Verband mal verliert, hat er doch soviel schon eingenommen, dass dieser Verband leicht ersetzbar ist..... natürlich im Feindesgebiet kann man das nicht machen..... aber in eigener Region, die man schon kennt und abgesichert hat, ist diese Flugweise das Geheimnis meines schnellen Wachstums..... verwendet man mehrere Flottenverbände kann man sie auch auf Sammelpunkten zusammenziehen und hat trotzdem noch nur eine geringe Menge an Flaggschiffen, die eine große Menge an Piraten fangen.... und wenn es weiter weg ist, kann man auch noch Tore und Trampoline benutzen in gesicherten Regionen (Trampoline erhöhen zwar das Risiko etwas - aber in gesicherten Regionen geht das relativ lange sehr gut ohne Verluste) ....
https://prnt.sc/w8k3df ...so hat meine Piratenjagdflotte in meinen Bestzeiten ausgesehen (auf dem Bild habe ich den 4. Expeditionsslot raus geschnitten, weil zum damaligen Zeitpunkt wollte ich nicht zeigen, was ich noch so an Kriegsflotte hatte - aktuelle Bilder liefere ich nicht!)... bis zu eine Halbe Milliarden Trümmer konnte es in einen Umkreis von 100x200 Systemen einsammeln - auf 2 Regionen verteilt - unterteilt in 4 kleine Flottenverbände und 2-SN-Verbänden um Matriachte/Patriachate zu jagen + 2 Jovs die Joviane killten..... selbst ohne Hightech war es bis zu 7000-9000 Piratenjagdpunkte in 5-6 Stunden Spielzeit an einen Wochenende absolut realistisch und zudem, da ich ein Auge auch nicht nur auf Piraten legte sondern auch das System in Vollansicht mir anguckte - so hatte ich sehr oft Abende wo ich die Flottenverbände gar nicht nachtanken musste - sogar mit mehr Gas die Flottenverbände abgesichert hatte als ich zum Spielabend-Beginn an Gas hatte.... ne kleine Truppe, die aufgeteilt ist - somit für Top-Raider uninteressant ist - das Risiko somit sehr minimiert wurde - leicht ersetzbar durch enorm hohe Effektivität in Ress-Einnahmen - und zudem kostengünstiger in Expedition haltbar, wie auch die Flottenabschreibung so niedrig ist, dass ich mir eine vernünftige Kriegsflotte gegen Spieler auch zusätzlich mir leisten kann (um sie notfalls einsetzen zu können - und somit ist man kein wehrloser Bauer) .....
Die Strategie hat mir gefallen und genauso kann ich es empfehlen.... ja - es ist stressig, denn da öffnet man das Game in mehrere Fenster und etlichen Tabs und ist nicht nur für die Finger und den Kopf eine Herausforderung, sondern fordert auch ganz schön den Rechner ... Aber, das ist eben für mich spielen, eben nicht sitzen und gucken, sondern durchgehend tätig sein..... Und die Ergebnisse aus der Piratenjagd waren Monat für Monat absolut Top => altes Beispielsbild: https://prnt.sc/102fchk (das Problem mit der Aggro haben wir alle früher oder später, das unterscheidet uns nicht - aber bis die Aggro mal an der Decke ist, hat man eine Menge Ressourcen die man gut investieren kann um weitere Wege zur Beschaffung von Ressourcen zu ermöglichen - wie z.b. Bau von Superstationen und Eroberung und ausbau von mächtigen OPS-Stationen, die dann jedes X-beliebige Objekt von Monden, OPSen bis hinweg zu Planeten zügig zertrümmern kann - gewaltige Farmen aufbauen kann - eine wahrlich mächtige Kriegsflotte mit enormer high-tech gegen Spieler sich zu schaffen ect....)....

Wäre ich so wie manch andere in der abwesend während das Spiel von selbst läuft, ist das in meinen Augen kein Spielen in dieser Leerlaufphase von 20 min. sondern eine andere Tätigkeit anstatt spielen von XCraft..... während man 20 min. verchattet, oder sonst was tut..... Da mach ich lieber die anderen Dinge die nix mit den Flug zu tun haben extra - und spiele 2-3 Stunden konzentriert (am WE etwas mehr) durchgehend aktiv ohne Ablenkung (so gut wie halt möglich) - und hab so eine Menge Spaß wo alle 30-60 sek. ein Bericht reinflattert durchgehend in den 2-3 Stunden und am Ende des Abends genug hab um was größeres zu bauen, forschen oder gar eine ordentliche Hydarian durch verkauf von Gütern erhalten, damit teurere Offiziere gekauft werden könnten oder sonst was hochwertvolles erschaffen kann..... das ist das Geheimnis meiner Größe - der Umgang mit den Flottenmenü ermöglicht echt sehr viel - eine Flugstrategie vom allerfeinsten, die 99 % der Spieler in den Schatten stellt (selbst die mit Geld kommen da nicht hinterher bei einer schlechteren Flugstrategie) ist nun mal "von Ziel zu Ziel zu fliegen mit offenen Augen und jeden Flug dementsprechend planen ohne Leerlaufflüge".....
6 February 2021 19:18:09
6 February 2021 19:18:09
Post  Post #4 
Reputation 27
Group toss Alliance OnlyOneTeam4Rever 34 96 302 Points 2 132 528 Messages 359
Flugstrategie Fortsetzung -PvP - aktive Spieler als Ressourcenquelle:

Herrlich ist der letzte Beitrag - von Pirat zu Pirat fliegen und die Flotte in der Galaxie leben lassen.... sich vom zu Hause lösen - erwachsen werden, und das zu Hause der Famile verlassen..... Das ist wirklich eine feine Sache um den Umgang mit den Flottenmenü zu erlernen.... Denn wenn man später gegen Spieler vorgehen muss, dann muss man schon mit den Flottenmenü umgehen könen, und auch zügig agieren und reagieren können auf alle Möglichen Situationen....

Der Neueinsteiger hat es leichter - da alle Neueinsteiger (mit Ausnahme es handelt sich um ein Zweitkonto), haben keine Ahnung und sind erst mal Planlos... Was die Sitaution ausgleicht und schon kann man im direkten Flug seine Nachbarn ausrauben - und danach die Nachbarn deiner Nachbarn.... und vergeht denen die Lust am Spiel - sind diese inaktiven tatsächlich als frühe Gasquelle nützlich um gewisse Dinge zu erfoschen und bauen, die der Flotte äußerst nützlich sind..... Es ist klar, dass man irgendwann keine Nachbarn mehr hat - und dann muss man halt das Flottenmenü benutzen um sich in das System des Opfers einzuschleichen.... und wenn es noch weiter weg sein muss, wird man Verbündete mit Toren und Monden sich suchen - und wenn das Ziel zu groß ist für die eigene Flote, dann sucht man sich Kampfverbündete (Freunde) - und die Flotte auch gar nicht mehr heimbringen, sondern in der Galaxie verstecken, da wo man sich befindet (ein Rückflug zu seinen Heimatplaneten mit enier großen klassischen schnell fliegenden Kriegsflotte ist zu teuer!!! Man schickt dann nur die schnellen Transporter zu den Baustellen und das Gas mit schnellen Transportern von den Gasfarmen zu der Flotte!!!).... Zudem wird man immer größer - doch die Balance stimmt nicht, denn größer werden ist nicht gleich stärker.... man wird schneller groß als stark im Verhältnis zur Eigengröße - wie auch die Produktionserhöhung des Flottenwachstums nicht nachkommt.... Top-Raider spielen fliegen daher mit Kohle - ein sehr harter und efektiver Treibstoff.....
Trotzdem verwenden Top-Raider Top-Strategien - auch im Flug - denn Kohle hat man auch nicht unbegrenzt und man will schon möglichst viel aus seiner Investition rausholen..... Es gibt aber auch immer wieder kleine Differenzen zwischen den Top-Raidern, was Feinheiten in der Strategie betrifft - wobei das grobe immer das Gleiche ist.....
Die meisten Spieler haben aber nicht soviel Kohle wie ein Top-Raider - und viele wollen ohne Geldinvestition spielen, so wie ich es auch tue - und bis zu einen gewissen Grad geht es auch ohne Geld... Klar, je größer die Flotte sen wird, je seltener wird man sie einsetzen können auf Grund des steigenden Spritverbrauch gegen das Problem man nur Teilweise mit Technologie entgegen wirken kann.... Andere gehen halt mehr Risiko ein mit langsameren Schiffen, die weniger Sprit verbrauchen, wovon ich kein Freund bin - weil diese Flotte im Gebiet vom Feind, wo man es gegen Spieler einsetzen will, relativ leicht erwischt werden kann.... Für mich gilt das Gesetz der geringeren Aufwärmphase und der höheren Fluggeschwindigkeit als Vorteil gegenüber des Feindes - immer - und genauso empfehle ich es auch weiter...
So ist einer meiner Schützlinge vorgegangen => https://prnt.sc/ykexxr - ein Bilderbuchangriff aus kurzer Distanz, wie auch der Anflug und auch der Wegflug vom Opfer.... Das Ergebnis ist ganz klar => https://prnt.sc/ykfnss ..wie aus dem Lehrbuch - perfekt und nichts ist enkommen....
Natürlich ist es nicht billig als 200 k kleiner Spieler 88 K Jäger zu bewegen - da muss man schon ein wenig Strategie anwenden.... Und ganz wichtig, Niemals auf Provokationen fliegen und niemals irgendwelche Köder schlucken.... Niemals vom Flugplan abweichen und niemals nach Empfindungen (Liebe, Hass, Geilheit) spielen - Empfindungen kann man bei seiner Frau auslassen, nicht im PvP-Kampf! Sonst fällt man schnell selbst in eine Falle - und die Flotte ist heilig und muss wie ein Heiligtum behandelt werden !!!!!! Ebenso ist es riskant in irgendwelche Allianzkriege hineinziehen zu lassen gegen bestimmte Spieler - da muss der Plan klar sein und es wohl überlegt sein und genug Zeit da sein um selbst sich zu vergewissen um mit anderen Kämpfern irgendwo mitzumachen (Vertrauen Kacke - Kontrolle besser)!!!

Nun zur Flugstrategie selbst - wie ich es mache....
Als erstes muss man Opfer finden.... da eine schnell fliegende Kriegsflotte (die eine sehr kurzen Aufwärmphase hat) recht teuer im Verbrauch ist, suche ich nach Toren - und die Opfer eher nahe an den Toren - und wenn es etwas weiter weg ist, dann übernehm ich den Fall lieber am Wochenende mit langsamflügen zu 10 % Fluggeschwindigkeit..... Zuerst stelle ich aber sicher, ob diese Spieler die Sicherheitsmaßnahmen für die eigene Flottenicht einhalten! Das heißt ich scanne die ganze Region - und dort wo ich Flotte finde, das nehme ich zu den Lesezeichen... zudem kann in den Lesezeichen auch Gruppen anlegen => https://prnt.sc/ykhdle - um zb. eigene wichtige Objekte (Baustellen ect.) zu einordnen und schneller übers Flottenmenü zu finden, oder Opfer aus verschiedenen Regionen einzuordnen (ich fliege nicht gern für ein einzelnes Ziel - besser mehrere Ziele in einer Region).... So kann ich schon mal vormerken, welche Region auf den ersten Blick am lohnendsten aussieht! So vergeht mal der erste Tag - kein Flug, nur Suchen und Einordnen nach dem wie lohnend eine Region und dessen Opfer sind..... => https://prnt.sc/ykip9x

Der 2. Tag => ich checke alle Ziele in den Lesezeichen ab, ob sie noch immer Flotte auf ihren Planeten haben - wenn Flotte fortgeflogen ist, dann wären sie sowieso fort gewesen bis ich dort wäre - wenn Flotte noch immer vorhanden auf den Zielen, dann haben diese Spieler die Sicherheitsmaßnahmen für die Flotte missachtet und sind kurzerhand Futter... und so bereite ich nun einen Flugplan vor:
https://prnt.sc/yko7ot
Ob Besetzung oder Angriff - keines von beiden ist Sicher.. daher muss man die Region wirklich abchecken nach möglichen Feinden und feindlichen Toren... sollte doch jemand gefährliches auftauchen, dann hilft nur noch die kurze Aufwärmphase der eigenen Flotte..... Der Vorteil mit Besetzung ist, dass es keinen automatischen Rückflug gibt - spart Sprit... Der Vorteil im Angriff ist, dass die Entwicklung "Raubzüge" weiter voran getrieben wird um die Flotte im Flug spritsparsamer zu machen.... Ich orientire mich hier auf den Bild nach den größten Ziel und der Anordnung der Opfer - da lt. Proifl (auch die Profile der Opfer müssen geprüft werden!!!) dieser nicht ganz ungefährlich aussieht oder möglicherweise ein Xerde sein könnte - flieg ich zunächste die benachbarte Koordinate an und nicht gleich die hohe Umlaufban, denn es könnte sein, dass er Peitscher in der hohen Umlaufbahn stehen hat auf Grund dessen, dass er schon mal angegriffen wurde.... Meine Peitscher die zuerst ankommen, teile ich dann auf die vorgegebenen Ziele, damit ich sehen kann, falls wer auch noch dahin will - so kann es passieren, dass man schnelll neue Freundschaften mit neuen Raidern trifft - man kann sie ansprechen, dass man sie sieht, während er dich noch nicht sieht.... Dann gehe ich zum Hauptopfer in Besetzung von der benachbarten Kordinate hinein und ziehe die Verarbeiter in die Hohe Umlaufbahn nach - ca. 10-20 sek. (je nach dem wie flüssig der Server läuft) vor Kampfbeginn (Einschlag der Flotte) spionire ich das Opfer noch einmal aus, um sich zu vergewissen, dass sich da noch immer nichts geändert hat, was zu meinen Nachteil wäre (so kann ich notfalls noch abbrechen, oder mich über mehr Futter freuen)..... komplett ausräumen (von Besetzung in Besetzung die Transporter senden) - komplett Trümmer einsammeln und auf zum nächsten Opfer in die hohe Umlaufbahn in aggressiver Verarbeitung ohne Rückkehr - aus der hohen Umlaufbahn in Besetzung rein auf das Hauptziel - Trümmer werden schon während des Kampf gesammelt (je schneller die Trümmer gesammelt werden, je besser) - dann aus der Besetzung die Nachbarnkoloien ruhig in Angriff fliegen nur mit dem was wirklich nötig ist zum senden.... beim Rückflug wird das Hauptziel neuerlich geräumt - alle Trümmer einsammeln - und dann auf zur nächsten OPS... da es üblich ist, dass jeder aus großer Distanz erst in die hohe Umlaufbahn fliegt, setze ich da auch schon mal einen Peitscher hin - und fliege aber direkt rein (er läuft nicht davon) ... eine Kollssion eines OPS-Jägers mit schweren Flaggschiffen gegen eine klassische Kreigsflotte (die soweiso größer sein muss um die100-K-OPS sauber ausbeuten zu können) wird zu Gunsten der Kriegsflotte ausgehen ..... alles einsammeln - Verarbetier in Besetzung nachsenden... schauen, dass man wirklich nie lang in Besetzung wo bleibt... paar minuten ist ok - mehr als 10 min. fängt das Risiko an, denn tatsächlich hab ich schon gezielt Spieler getötet die irgendwo in Besetzung waren und war sehr schnell auch vor Ort (weil ich eben schnelle Schiffe verwende) .... die kurze Aufwärmzeit und das man sich nie lang wo aufhält ist das einzige was einen etwas Schutz bietet um nicht gefasst zu werden - daher flieg ich nach dem ausräumen (max 5 min. Dauer) direkt zum nächsten Tor und springe in die nächste Region (wo ich die nächsten Spieler töte, oder in Expedition auf einen benachbarten Mond eines Freunde oder Verbündeten mich vesrstecke (in Verteidigung und aus der Verteidigung in die Expedition)..... Klar - da ist man schon ein paar Stunden beschäft... aber 3 rentable Ziele mit kluger Flugweise ist schon sehr rentabel - und schon sind am nächsten oder übernächsten Tag zigmillionen Ressourcen im Handel und noch was nettes gebaut (mehr Flotte) .... auch ganz wichtig, ist das ganze durchgehend im Auge zu haben - bewachen der eigenen Flotte (auch wenn das noch so langweilig und mühsam ist) ist verdammt wichtig, vor allem die Zielpunkte wo man hinfliegen will, wie auch die Ausweichmöglichkeiten falls doch ein unangenehmer Genosse was will... XCraft spielt man nicht so als Nebenbeispiel!!!

Klar, das ist nur ein Beispiel - und einiges hängt ein wenig von der Region ab, wie man dann tatsächlcih vorgeht - aber Grundlegend ist das so ungefähr die Grundbasis nach der man Spieler effektiv berauben kann..... Kleine Differenzen gibt es aber immer, je nach Distanz von Toren, oder Möglichkeiten überhaupt in die Region zu kommen - wie auch die Anordnung der Spieler-Opfer.....

Ich speile nicht täglich, und mir ist es egal wie schnell ich wie groß werde - aber wenn ich spiele, dann will ich schon Erfolg haben - möglichst guten Erfolg, denn das macht mehr Spaß als halbherzige Sachen mit halbherzigen Erfolgen oder gar Flottenverluste durch Unaufmerksamkeit oder schlechter Wahl der Angriffsflotte durch den Gedanken "Sprit zu sparen".... Sprit gibt es in der Galaxie - man muss es nur einsammeln (z.b. inaktive, angeschlagene OPSen, Gasfarmer ect.)..... Wenn ihr glaubt klüger zu sein und bessere Strategien zu haben, dann macht es ruhig so wie ihr denkt - ich persönlich empfehle meine Vorgehensweise - die ich auch im Deutschen Chat präsentiert hatte.... Es ist viel Stoff zum lernen - aber nur so bleibt man allen wiirklich überlegen und das sogar unabhängig von der eigenen Größe und Stärke!

Ich bin nicht stark - ich bin schnell - schnell töten, schnell fressen, schnelll verpissen (kurze Aufwärmphase) ;-)

Viel Glück beim Töten und viel Spaß bei XCraft ;-)
7 February 2021 02:58:02
7 February 2021 02:58:02
Post  Post #5 
Reputation 27
Group toss Alliance OnlyOneTeam4Rever 34 96 302 Points 2 132 528 Messages 359
Korrekte Nutzung von Toren:


Vorwort:
Tore find ich richtig Geil, da man darüber Flotte über große Strecken von einen Tor zum andern Tore teleportiren kann binnen 2 Minuten..... Das ist mehr als nur Sexy, wenn man zügig und günstiger zu Zielen auf große Entfernungen kommt..... Da ich ein paar Hydariankristalle verdient habe durch den Verkauf von Metall und Mineral aus den letzen Raubzügen,und zugleich der letzten Änderung eine Gasproduktionsminderung leider habe - fliege ich nun einmal weniger und nehme mir die Zeit hier im Forum weitere Informationen auszustreuen zur PVP-Flug-Strategie...
Tatsächlich werden Tore zumeist von Räubern (Raider, Kämpfer - egal wie sie sich nennen - einfach jene die Spieler eben angreifen) genutzt und eher seltener von Piratenjäger und von Farmern so gut wie gar nicht.... daher ist das tatsächlch in erster Linie ein Werkzeug zur PVP-Strategie ...

Es ist jetzt der letzte Beitrag in dieser Serie, den ich posten werde - da das Grundlegende durch ist... Klar, Feinheiten gibt es immer - aber, die kann man im Deutschen Chat erlernen (mich einfach anfragen, ich bring euch da schon irgendwie rein).. und ja, es herrscht ein überraschend großer Bedarf zu erfahren wie man korrekt Tore benutzt... Im Deutschsprachigen Bereich gibt es viele Spieler, die trotz ihrer jahrelangen Spielweise noch immer nicht wissen wie man Tore nutzt, obwohl sie die Möglichkeit haben.... Und was pervers ist, dass einige Torbesitzer nicht mal wissen wie sie ihre Tore korrekt nützen können... und wisst ihr was Markaber ist? Ja, ich sags euch - Es gibt Spieler die meinen zu wissen wie man Tore korrekt benutzt und tun es trotzdem nicht korrekt.... Klar, Datenblätter kann jeder Iditot ablesen und dann es einfach falsch machen ohne weitere Gedanken zu machen - denn so ein Tor zu nutzen ist nicht ungefährlich.....


Ein paar Beispiele für flalsche Nutzung:
Ganz klassisch gehört hier eigentlich auch Punkt 3 der Sicherheitsmaßnahmen für die eigene Flotte zu beachten, was eben doch des öfteren missachtet wird....
Fall 1: der Herr möchte Raidflotte in eine andere Region versetzen und sendet sie ganz einfach in Verteidigung auf das Tor, von wo er mit seiner Flotte aus wegspringen will in sein Zielgebiet - klar ohne vorher Testflotte zu senden..... Selbstverständlich im Langsamflug um Sprit zu sparen und logischerweise muss man ja neben dem Spielen auch arbeiten.. Klar, Arbeit ist wichtig, damit man Geld hat, und so auch mal mit irgendner Frau für einen Fick ein Treffen arrangieren kann..... er gehört der Allian XYZ an und ist aber derzeit ausgetretten, damit er Mondversuche nebenbei machen kann.... paar Tarnkappenjäger durch das Tor eines Freunde so schicken wird ja schon nichts passieren, da muss man doch nicht aufpassen - oder doch? die werden ja schon irgendwann auf dem Tor ankommen..... Jetzt kommt der lustige Teil - der schon Makaber ist.... eine Spielerin von der Alilanz XYZ (der gleichen Allianz, nur eben mit den Herrn noch nicht befreundet, der derzeit außerhalb der Alianz operiert) kommt auf die Idee einige Ressourcen von einer Region in eine andere Region (wo sie irgendwas unötiges bauen will) zu verschieben - und da kommt das schöne große Tor echt gelegen um es biliger und zügiger über mehr als 100 Systeme zu teleportieren.... Am Vortag hat sie noch groß im Allianzchat geschrieben, dass man ihr nichts mehr beibringen kann, so erfahren ist sie schon - was die Sache wirklich sehr Makabrer macht.... Sie fliegt los und da sie ja Kinder hat, die ja müde gemacht werden müssen, damit sie ihren Schatz ifrüher im Bett erwarten kann, spielte sie logischerweise mit den Kindern und die Flotte flog unbeaufsichtig - ganz direkt ohne Markierung (wie die Flotte des Herrn auch) .....
Das Ergebnis ist ganz klar, wenn ein gemütlcihes Treffen zwischen Herr und Frau stattfindet, wird Frau gefickt => https://prnt.sc/1qm8mq3 ...und schon fluchte sie im Alianzchat - was ihr natürlich absolut nichts brachte.... Klar, wenn man keine Markierung (Testflotte) voraussendet bevor man die Hauptflotte lossendet und dann auch den Flug der Hauptflotte bzw. das Tor nicht überwacht, finden solche Ergebnisse statt.... und das kommt nicht gerade selten vor.... Gerade in der Allianz wo ich drinnen bin, gibt es extrem viele Tore und sehr viele Tornutzer innerhalb und außerhalb der Allianz, was ja typsich für Top-Allianzen ist - und tatsächlich geht so etwa 3 mal soviel Flotte durch Unachtsamkeiten verloren als ich in diesem Jahr an Flotte von Spielern gezielt getötet habe - und ich hab schon über 3 Mille Flotte in dem Jahr von Spielern gezielt getötet, was nicht gerade wenig ist..... Auch ganz wichtig, wenn ihr Tore von einen Verbündeten/Freund benutzt - und er wrid ausspioniert, dann siehst du die Spionage auf dem Tor nicht, weil dieses Objekt nicht dir gehört sondern den Torbesitzer (Verbündeten/Freund) und es ist nicht garantiert dass er aufpasst und dich warnt.....

Auch Topspieler werden durch Unachtsamkeiten nicht verschont.. und da erinnere ich mich als ich das Nutzen von Toren erlernt hatte von einen Vorstandsmitglied unserer Allianz - klar, halbe Sachen mach ich nicht, wenn dann lern ich es gleich von einen der Besten... das war damals ganz lustig... Ich fragte ihn erst mal um Erlaubnis seine Tore zu nützen - er stimmte zu.... Da ich keinen Plan von Tornutzung davor hatte - übernahm er die Rolle als Lehrer zum Nutzen von Toren.... Er gab Anweisung "schicke Test-Flotte in Verteidigung auf das Tor und überprüfe die Funktionalität des Tores" und ich tat es - "schicke Hauptflotte auf das Tor" und damals vor 2,5 Jahren hatte ich mit meinen Terran vor gehabt eine OPS zu übneehmen und sendete demenstprechend viel Flotte..... dann gab er weitere Anweisungen "Wähle ein Tor aus, und springe sofort zum Zieltor - lassen sie keine Sekunde länger als nötig die Flotte auf dem Tor liegen" - und ich wählte eines aus und folgte auch der Anweisung, was nicht weit vom Zielgebiet war.... Was ich nicht wußte, war, dass er ein Xerdenkonto außerhalb der Allianz hatte und im Zielgebiet einiges an Zivilflotte herumgesendet hatte um in einer anderen neuen Region Monde sich zu erstellen..... und so kam dann kurz drauf eine Reatkion von ihm: "falsches Tor ausgewählt, wähle immer das kleinste Torlevel aus für die Ankunft der Flotte"..... kaum die Anweisung gelesen, leuchtete meine Flugbahn in meiner liebsten Farbe "Blutrot" auf.... Natürlich war mir das nicht angenehm - den ich verschrottete ihm so unabsichtlich 83.000 Flottenpunkte reine Zivilschiffe..... das war´s wohl mit Mondversuchen - aber er nahm es locker mit der Aussage: "da hab ich einen Fehler gemacht und die Flotte zu lange auf dem Tor liegen gelassen - in Zukunft werde ich somit einen Tag mit einem Konto spielen und den anderen Tag nur mit den anderne Konto, dann hab iich auch mehr Übersicht über meine Flotten".... da hat mal der Lehrer meine Studiengebühren für mich bezahlt - und so hab ich auch gleich korrekt die Nutzung von Toren gelernt...

2. Fall: Keine Sekunde länger als Nötig die Flotte auf einen Tor in Verteidigung liegen lassen - ganz wichtig.. wirklich wichtig.... Aber es gibt immer Spieler die ganz tolle Ideen haben - z.b. dieser Amateur-Kämpfer mit gemsichter Flotte stellte seine Flotte zuerst auf Verteidigung auf das Tor, und fing dann an nach Opfern zu suchen in Regionen wo möglicherweise Opfer nahe an Toren leben.... Ne tolle Strategie, weil er dann direkt sofort hinspringen kann, dachte er sich ... Das doofe ist nur, dass man nicht immer gleich Opfer findet -- das kann schon auch einige Stunden dauern und wenn man ganz viel Pech hat findet man sogar an diesen Tag nichts zum Raiden - Gegen Spieler ist ja nicht so wie bei der Piratenjagd wo immer irgendwo was abhängt.... Und er hatte mehr als nur Pech.... logisch, wenn man mal ein paar Stunden sucht, dass man zwischendurch mal Pnkeln geht - und wenns länger dauert und man verbissen weitersuchen will nach dem Essen, geht man halt essen - oder erledigt auch mal zwischendurch andere Bedürfnixe, wie Wichsen - auf jeden Fall kommt es da öfters bei langen Suchperioden zu kurzen und mittleren AFK-Situationen.... das Ergebnis ist ganz klar, ein proffessioneller kleiner Raider hat das nach 2maliger Spionage bemerkt (Hinweis: proffessionel bedeutet nicht, dass er Top-Raider ist, sondern nur dass er extrem sauber und fast immer fehlerfrei vorgeht), dass die Flotte noch immer dort ist und sich nicht wegbewegt.... => https://prnt.sc/1qm9gwc

Tja, war doch keine so gute Strategie immer sprungbereit zu sein... Also ich mach das nicht so und ganz ehrlich, ist auch nicht notwendig immer gleich sprungbereit zu sein - besser ist es während der Suche die Flotte weiterhin auf Expediion gesichert zu halten (nicht unbedingt direkt auf dem Tor - da bevorzuge ich Dunkle, Kampfstationen oder sogar nahe gelegene Planeten von Verbündeten/Freunden - oder sonst irgendwas wo ich kurzfristig landen kann um eine Expedition vorzubereiten) und suche erst mal in Ruhe... ehrlich, wenn einer abhaut, dann haut er ab - und egal.. man fliegt ja auch nicht zum ersten Ziel was man findet als guter und erfolgreicher Raider, sondern sucht erst mal weiter um vielleicht was lohnenderes zu finden - und merkt sich die Ziele vor - danach kann man noch mal ausspionieren um sicher zu gehen "ist der noch da?" ...... ich flieg nur wöchentlich mal und manchmal auch länger auch nicht - und trotzdem stehe ich gar nicht so schlecht mit der Kampferfahrung in dem Jahr im Verhältnis zu den anderen Spielern unserer Allianz da - ich hab sogar die höchste Trefferquote von allen unter-1-KK-Spieler in usnerer Allianz.... Also könnt ihr mir glauben, sprungbereit muss man nicht sein - besser in Ruhe und mehr Sicherheit angehen ....


Korrekte Tornutzung:
Ich zeige euch wie ich es mache und ich halte das für die sichesterste Variante um keine Flotte zu verliern.... ich hab auch kein Bock meine kleine ca. 200-K-Flotte neu zu bauen.....
Schirtt 1: nachdem ich ein Opfer gefunden habe, suche ich das nächste freie Tor => https://prnt.sc/1qmd6fe dann klick ich beim Opfer auf das Torsuche-Symbol mit der rechten Maustaste und öffne es in einem neuen Tab => https://prnt.sc/1qmdbqc und schon hab ich ne schöne Übersicht, welche Tore im Zielgebiet offen und Nutzbar sind.... Natürlich bevorzuge ich das kleinste Tor dass nicht zu weit weg ist als Zieltor und merke es mir mal vor (kann diesen Tab einfach offen lassen)...
Schritt 2: Flotte aus der Expedition holen und das was am schnellsten fliegt zum nächsten geeigneten Tor (wenn es sich um einen Verbündeten handelt oder Freund mind. level 2, je nach Flugstrecke auch höher) 1 Schiff dass am schnellsten fleigt hinsenden in Verteidigung (kann ein Kleintransporter sein, oder auch Korsair, oder Speeder - ich bevorzuge Speeder, kosten nicht viel im Kauf und haben soweiso noch einen 2. Nutzen, außer dass nix schneller ist als Speeder) ..... => https://prnt.sc/1qmdwai selbstrverständlich schicke ich den Speeder vollbetankt in Verteidung auf das Tor, aus dem Grund, falls das Tor nicht funktionstüchtig ist, dann kann ich den Speeder (die Testflotte) zum nächsten geeigentetn Tor schicken, dass als Starttor nützlich sein könnte....
Schritt 3: Überprüfen des Tores ob es überhaupt funktioniert.... Es kann ja sein, dass der Spieler igendeine Einstellung vorgenommen hat, wodurch das Tor nicht nutzbar ist und da ist schon mal gut, das nicht den vielen Sprit für die gesmate Flotte schon ausgegeben wurde, sondern nur den Speeder vollbetankt hingesendet wurde... überprüfen ist einfach => https://prnt.sc/1qme7a3 das Teleportatsionssymbol anklicken und dann => https://prnt.sc/1qmeemr überprüfen ob man einen Punkt mit der Maus in eines der leeren Kästchen setzen kann. und schon weiß man dass Tor funktionstüchtig ist weil der Punkt drinnen ist im Kästchen...
Schritt 4: gesamte Einsatzflotte auf das Tor in Verteidigung senden => https://prnt.sc/1qmeyv3 dann steht meine mächtige unbesiegbare Flotte auf den Tor (ok - das mit unbesiegbar ist nicht korrekt - niemand ist unbesiegbar) in Verteidigung - ich wähle wieder das Symbol für den Torsprung aus.... dann geb ich einen Teil der Zielkoordianten des Zieltores ein, setze nen Punkt in das kästchen vor dem Zieltor, und wähle "Sprung durchführen" aus..... 2 min. später ist sie im Zielgebiet....
Schritt 5: https://prnt.sc/1qmfbyj gleich direkt auf Versand klicken und zügig zum Opfer sich annähern.. => hier ein Besipeislvideo von einen älteren Annäherung zum Opfer vom Tor aus: https://www.youtube.com/watch?v=J6fyLQUC8W8 ...wobei ich da auch hätte einfach alles auswähen anklicken können (es ist Macht der Gewohnheit, dass ich noch einzeln alles anklicke - auf diese Sekunde kommt es auch nicht an bei einen klassischen Raub) und ich könnte notfalls die Geschwindigkeit drosseln um Sprit zu sparen... Die Ressourcen hab ich nur demonstrativ angeklickt, damit ihr seht, dass ich nie nach Hause fliege sonden tatsächlich von Tor zu Tor von Opfer zu Opfer fliege und somit die Ressorucen mitführe bis die Kapazitäten erreicht sind und dann die Ressourcen (direkt oder über Tore, je nach Distanz) dahin schicke wo ich sie verwendeen möchte - sowie ich auch das Gas über Shuttels zur Flotte auf die gleiche Flugweise der Flotte hinsende (neues frisches Gas und neue Kapazität für neue Ressourcen).....

Ihr seht, dass ich extrem vorsichtig bin und sogar Peitscher vorsende - manchmal auch sogar ums eck herum, damit man nicht weiß von wo aus ich komme ect.....diese Vorschtsmaßnahmen kosten nicht viel Zeit - da geht sich locker alles aus und ist echt sicher.... zudem wenn man die Opfer korrekt auswählt, dann kommt man schon zu passenden Treffern... und hat man viele Freunde/Verbündete mit Toren, vor allem große Tore, dann kommt echt gut zu Kampferfahrung selbst als kleiner Spieler kann man so locker zu Level 100 Kampferfahrung kommen... die Anzahl der Verfügbaren Tore sind das Geheimnis warum gute Raider sehr schnell zu Kampferfahrung kommen und nicht die faulen Tricks von Mondversuchen oder sonstigen unnötigen Selbstzerstückelungen.... und glaubt mir - ich hab 300 weitere Ziele im Auge, wo Opfer ihre Flotte nicht verstecken in einer Größen-Ordnung zwischen 15-25 K Flottengröße unter einer lächerlich schwachen Deff - ich bräucht nur mehr Sprit und mehr Motivation/Zeit (hab auch nicht jeden Tag bock zu killen, da man doch sehr aufmerksam und vorsichtig vorgehen muss) .... selbst mit einer teuren klassischen Raidflotte - egal welcher Rasse man ist, funktioniert das Kampferfahrung sammeln mit der richtigen Flotte und ieiner schlauen Flugweise bestens (die Rasse macht keinen Unterschied - sondern die Flugweise!)....

Nachtrag (10.10:2021): Leider gab es eine Änderung zu den Kosten der Nutzung von Toren.... die Teleportationskosten wurden so massiv angehoben, dass es sich nicht mehr lohnt Tore zu benutzen um Ertragreich zu fliegen... Tatsächlich hat seit diesem Datum https://xcraft.net/forum/topic_50659 keiner mehr eines meiner Tore auf meinen Terrankonto genutzt....

Nun wünsche ich allen einen angenehmen Tod... bis zum nächsten mal und habt viel Spaß an morden oder ermodet werden ;-)
27 August 2021 19:31:17
27 August 2021 19:31:17
Post  Post #6 
Reputation 27
Group toss Alliance OnlyOneTeam4Rever 34 96 302 Points 2 132 528 Messages 359
Unterschiedliche Arten von Kämpfen:
(Definition von Ressourcenraub, Kampfflottenkampf und Service-Angriff:)

Natürlich kommt es immer wieder vor, dass Spieler nach einen Angirff der Meinung sind, dass der Angirff gegen sie nicht gerechtfertig war und manchmal drohen sie sogar es der Support zu melden oder der Allianz zu melden oder sosnt irgendwelche merkwürdige Ideen haben Spieler... Eindeutig klar ist, dass diese Spieler nicht richtig aufgeklärt sind, und daher poste ich hier noch einen Infomationsbeitrag (Aufklärungsbeitrag) zu dieser Thematik "Angriffe gegen Spieler"....

Um gleich mal ganz direkt aufzuklären, ist XCraft als PVP-Spiel ursprünglich erschaffen worden mit einigen PVE-Elementen die strategisch nutzbar sind, bei dem es lt. Projektvorschiften keine Einschränkung zur Zerstörung und Raub von Hab und Gut der Spieler gibt (das heißt lt. Xcraft ist es auch erlaubt Service anzugreifen von Verarbeiten und Transporter bis sogar ganze Sternensysteme zu zerstören...)... Das erkannten sehr früh die ersten Spieler dieses Spieles und denen war klar, dass unter solchen Umständen keiner lang im Spiel bleiben wird, was aber eine Voraussetzung ist um Allianzen zu gründen und ein Allianzleben aufrecht zu erhalten.... Also entstand so eine Vereinbarung der ersten Spieler des Spieles von dem wie begrenzt sie gegen wem vorgehen und legimitisierten in Form von einen Kodex welcher dann in den Allianzen als Allianzregel eingeführt wurden... Gleich weiter aufklärend ist klar, dass lt. Projektvorschriften der Verwaltung des Spieles kein muss ist an diese Spielerinternen Regeln zu halten ist... Das heißt, ihr könnt niemanden böse sein, der euch paar Verarbeiter abschießt, weil das lt. Spielregeln erlaubt ist. Ihr könnt nur mit der Allianzführung reden dem dieser Spieler angehört, ob und wie die Allianzregeln solche Angriffe befürworten oder ablehnen und ob demensprechend ihre Mitgiieder informiert werden über ihre eigenen Regeln....


Nun definieren nach den ersten Vereinbarungen seit vielen Jahren die Spieler 3 Arten von Angriffen (wie es in der Überschrift dieses Beitrages erkennbar ist):

1. Ressourcenraub:
Nun irgendwoher kommen die Ressourcen her, die im Dendrarium gekauft werden können - zumeist stammen sie aus kämpfen, denn die Minen produzieren selbst in hohen Leveln nicht besonders viele Ressourcen und erschöpfen auch mit der Zeit so drastisch, dass man sogar für die Minen bezahlen wird um sie aufrecht erhalten zu können... Somit wurden diese Form von Angirffen von den ersten Spielern des XCraft-Projekt legitimities und sind in fast allen Allianzen den jeweiligen Allianzmitgliedern erlaubt solche Angirffe durchzuführen..
Die Thematik ist hier ganz simpel - denn bei einen Ressourcenraub handelt es sich nur um einen Angirff mit den Motiv Erträge aus überwiegend rumliegenden Ressourcen auf den Planeten oder deren Monden zu tätigen ...Also wenn der Ertrag der rumliegenden Ressourcen dem Errag aus der Zerstörung von (Service-)Flotte überwiegt....

2. Kampfflottenkampf:
Hierbei geht es darum (überwiegend) Erträge aus der Zerstörung von Kampfflotte zu erhalten in Form von Trümmern, die nach den Kampf entstehen... Da XCraft ja direkt gesehen ein Kriegsspiel ist, befeuern das alle Allianzführer/Mitglieder, völlig unabhänig ob der Kampf gewinnbringend war oder roh nur Kampferfahrung brachte (Gewinn = Ertrag - Kosten) und jedes erreiche Kampflevel wird gefeiert, zudem jedes Kampflevel auch eine kleine Steigerung der stärkung von Waffe/Schilde/Rüstungstechnologie ist (0,1 % pro Level Flottenstärkung ohne Wirkung auf das Kontowachstum)...
Im Falle es ist Service-Flotte bei Kampfflotte vorhanden, zählt Service dann als akzetabler Kolledarialschaden und zählt somit nicht als Service-Angriff...

3. Service-Angriff:
Das ist etwas, was die meisten Allianzen ihren Mitgliedern in den meisten Fällen nicht gestatten (ausnahmen sind z.b. verenbarte Service-Kriege, wie auch das Rächen eigener Schäden durch reine Serviceangriffe), und auch die meisten Spieler verabscheuen und daher selbst nicht tätigen. Fast alle Raider halten sich auch daran (inkl. mir) dass sie reines Service verschonen....
Als Service-Angriff zählen jene Angriffe bei denen (überwiegend) der Ertrag aus der Zerstöung des Service stammen (dazu zählt nicht nur Flotte, sondern auch jedes beliebige Objekt im Gebiet der eigenen Alianz) .... Vorsicht, gewisse Objekte zählen nicht als Service, die im Feindesgebiet für militärische Aktionen verwendet werden, wie z.b. OPS-Stationen, Dunkleosteose, Superationen (Vorstufe Kampfstation) und sogar Allianzstationen deren Größe fähig wären das Allianzgebiet streitig zu machen.....

Auch zählt es nicht als Service-Angriff, wenn man seine eigenen Ressourcen verteidigt -- Beispiel: du hast irgendwo einen netten Kampf gehabt und nun liegen Trümmer in der hohen Umlafubahn zum einsammeln und jemand fremdes schickt Verarbeiter und ein paar Trümmer abzugreifen, und du sendest dann Jäger um die Verarbetier zu vertreiben und zerstörst dabei die feindlichen Verarbeiter, dann ist das eindeutig kein Angriff auf Service-Flotte, sonden eindeutig eine Verteidigung deiner eigenen gewonnen Ressourcen...

Es zählt auch nicht als Service-Angriff, wenn der Spieler über 7 Tage hinaus inaktiv ist.... Spieler die aufgehröt haben das Spiel (theoretisch) für immer zu spielen und somit als grau hinterlegt sind mit den Hinweis "länger als 7 Tage inaktiv" zählen als "tote Spieler" -- der benötigt sein Service nicht mehr.....


Um mal gleich aufzuklären, was als Kampfflotte zählt und was als Service-Flotte zählt:

Im Prinzip erkennt man das gleich auch im Baumenü der eigenen Rasse - wobei manches doch ewas unterschiedlich betrachtet wird und als umstritten gilt:

Obere Reihe Zivil-Flotte (Service-Flotte) untere Reihe Kampfflotte




Eindeutig als Kamfflotte zählt somit:
Vikinger, Speeder, Peitscher, Hydralisken (gilt als Verteidigungsflotte... Vikinger und Hydralisken bringen nur im Flug Trümmer und Kampferfarhung durch zerstörung - stattionär bringen sie nichts... Speeder werden zur Abwehr von Interkontinentalraketen verwendet, Peitscher galten als Trümmerschutz oder gelten noch immer als Notlösung um eine gewisse Chance zu haben Raidflotte 1. Wahl aus seinem eigener Nähe rauszukratzen...)
Jäger, Schlammkrecher, Plünderer, Korsair (Raidflotte 1. Wahl und am günstisten in der Entwicklung und Handhabung ist, da man mit wenigen tausend jäger schon enorm viel anstellen kann - Achtung Korsair schießt nicht gegen Verteidiung und da sind die Toss im Nachteil, Schlammkriecher benötigen derzeit einen Mutanten Asenholsen um sie bauen zu können)...
Tarnkappenjäger, Kreuzer, Kampfschiffe, Bomber, Mutalisk, Dreadlisk, Hüter, Kundschafter, Verwahrer, Räuber (Raidflotte 2.3.Wahl, da sie teurer in der Entwiclung sind und zuden man die passende Masse zur Eigengröße aufbringen und bewegen können sollte als Raider, da Forschung für diese Schiffsypen ebenso die statischen Punke massiver anheben und man es nur mehr Raidflotte ausgleichen kann.... Achtung, Bomber, Hüter und Räuber sind schiffe die gegen Flotte nicht geeignet sind und dafür spezifiziert sind gegen Verteidigung, mit den Haken dass man dessen Aufwämphase kaum bis gar nicht in Raidgeschwindigkeit bringen kann)...
Schlachtkreuzer, Vernichter, Todesstern, kosmischer Wanderer, Supernova, Joviane, Verschlinger, Pankor, Leviathian, Usupator, Gigaschatten, Leere-Strahler, Quanenzerstörer Flugträger ohne und inkl. Abfangjäger und Schlachtschiffen, Patriachat, Matriachat (Schiffe dessen Fluggeschwidngkeit und Aufwärmphase fast bis gar nicht möglich ist in Raidgeschwindigkeit zu biringen, und daher regulärer Raidflotte erster Wahl nicht entkommen können werden zumeist daher eher zur Piratenjagd verwendet aufgrund niedriger Spritkosten im Verhältnis zur Kampfkraft und eher selten von wenigen Spielern als Raidflotte verwendet - Flugträger schießen erst wennd er Spieler mind. 8 Kybenetiker-Gelehrte besitzt, jedoch zählt es als Kampfflottee da sie Abfangjäger und Schlachtschiffe transportieren und fast so viel feindliche Feuekrraft abfangen können wie kleinere Flaggschiffe um etwas Schutz den Abfangjägern und Schlachtschiffen zu bieen, die ja ohne Träger bekantlich nicht fliegen können)....
Königin, Lex (Königin dient zum Verseuchen von Terranerminen und wird meist gegen inatkive verwendet, da der Gebäudeabriss die Königin tötet - sie wird fälsclhicher weise im Baumenü als Serice deklariert, wobei sie manchmal sehr wohl zur Schädigung der Infrasturkur gegen Spieler direkt eingesetzt wird als reiner Servicenagriff gegen verseuchbare Minen der Menschen und zählt somti sehr wohl durch ihre Eigenschaft als Kampfflotte... Lex wird zum Verschlingen von Gebäuden meist gegen inaktive verwendet. Lex gegen aktive Spieler einzusetzen ist es meist selbstmord augrund der extrem hohen Aufäwmphase)
Wissenschaftschiffe und Schänder (gelten als Flottenunterstützung zur Verbesserung der Kampflesitung ohne den Spritverbrauch masiv anzuheben - wobei meiner Ansicht nach effektiver ist doch mit mehr Kampfflotte die dinge anzugehen als diese klaum spürbare Spritvariante anzugehen, das der Gegner die Möglichekit hat auszuwählenworauf auf welche Einheit zuerst geschossen werden soll und schon verlieren diese Schiffe an Wert und Nutzen)

Umstritten sind Gravitatonstrampoline, da sie eigentlich im Baumenü als Service deklariert sind, waren sie früher enorm gefährlich weil man früher so Flotte von Start- zu Zieltrampolinen extrem schnelle Gravitationsspürnge durchführen konnte und um günstig massive Raidflotte für Überraschungsangriffe aus Distanzen durchführen zu können....Wurden sie daher als Kampfflotte angesehen... Seit dem Update der Gravitationstranpoline sind sie für solche Aktionen nicht geeignet, den das Update verlangsamerte die Gravitationssprungszeiten in ein unbrauchbares Ausmaß (sie werden daher von Spielern kaum bis gar nicht mehr verwendet)
Umstritten ist der Jaggernaut, der im Baumenü als Kampfflotte deklariert ist, jedoch bei den Beschaffungskosten und dem Verhältnis der geringen Feuerkraft zur Eigengröße werden sie eher als Verarbeiter mit großer Ladekapazität verwendet
Umstritten sind Baklungen, die ebenso als Kampfflotte deklariert im Baumenü ist, werden jedoch in der Regel als schnelle Transporter von Xerden verwendet, da sie im Verhältnis zur Eigengröße keine besondere Feuerkraft haben...
Diese Schiffe betrachte ich selbst somit als Service - und die meisten Raider auch... sollte sie jemand doch gezielt vernichtet (obwohl kieine Kanpfflotte vorhanden ist), hat er sie nicht als Service betrachtet und ging noch von den alten Standarts aus als diese heutzutage umsrittenen Schiffe noch als Kamfpflotte vor den Udpates geeignet waren....

Rest ist auf jeden Fall Servcie: Sponagesonden, Solarsatelliten, Kleintransporter, Große Transporter, Verarbeiter, Kolonisator, Metallerntemaschine, Mneralerntemaschine, Vespanerntemaschine, Späher, Herrscher, Abbauer, Schleicher, Planetoid, Gigalord, roter Droide, blauer Droide, grüner Droide, Shuttle, Warp-Prisma, Saer, Distilator, planetarer Schlitzer, Vermittler....
(HInweis zu Erntemaschinen und Planetaren Schlitzer - regulär stationiert treten sie nicht in den Kampf ein und ergeben daher keine Trümemr und Kampferfahrung.. Hinweis zu Droiden, sie sind von Nexus geschützt insofern sie nicht aus der Nexusgröße rausragen und wenn doch bringen sie bei Zerstörung keine Trümmer)....
Ich hoffe, dass ich nichs unabsichtlich ausgelassen habe - wenn doch schreibt es mri und ich korregiere es....

Falls irgendwelche Fragen dazu gibt (was ich bezweifle, denn es ist recht klar und ausreichend erklärt), stehe ich euch auch Privat kostenlos in meiner Freizeit zur Verfügung....
19 February 2023 08:19:11
19 February 2023 08:19:11

Information

You are not authorized

1 users are reading the topic (guests: 1)

Users: 0

Xcraft is a free browser strategy game with unique combat system.
Battle demonstration >>
Registration >>

2009 — 2524